Continentale
Taxi Bischoff
Tatze und Pfötchen
Hoffmann Metzgerei
HF Auto
Schwientek Herbst 14
Heizungsbaumann
Friseur K1
Geschenke Galerie
Reifen Krah
Jakob Nestle
Sattlerei Schmautz
Wespen Lichtenthäler
Biker Station
Der Versicherungsspezi

MAINZ – „Kompetenzerweiterung in der digitalen Arbeitswelt fördern“

Veröffentlicht am 9. November 2019 von wwa

MAINZ – Sven Lefkowitz: „Kompetenzerweiterung in der digitalen Arbeitswelt fördern“ – SPD geführte Landesregierung unterstützt Weiterbildungsmöglichkeiten – Eine wichtige Aufgabe für die SPD-geführte Landesregierung ist das Verbessern der Weiterbildungsmöglichkeiten von Einzelpersonen und Unternehmen. Dazu gehört die Unterstützung aller Erwerbstätigen durch Beratung und finanzielle Förderung sowie das Fördern ihrer Qualifikationen und Kompetenzen im Wandel der digitalen Arbeitswelt. Damit wird nicht zuletzt auch die Arbeitsmarktsituation von Fachkräften in Rheinland-Pfalz gestärkt.

Der digitale und demografische Wandel stellt die Gesellschaft vor neue Herausforderungen: Arbeitsabläufe und Anforderungen ändern sich, wodurch auch Arbeitsplätze mit ganz neuen Chancen und Möglichkeiten entstehen. Mit Weiterbildungsmöglichkeiten durch das Qualifizierungschancengesetz des Bundes und dem Förderansatz des Europäischen Sozialfonds (ESF) „QualiScheck“ wird auf diese Herausforderungen lösungsorientiert reagiert.

„Im Rahmen der Nationalen Weiterbildungsstrategie ist das vom Bund verabschiedete Qualifizierungschancengesetz zum Jahresbeginn in Kraft getreten. Fokus dabei ist der Förderausbau bei Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die Erweiterung der Qualifizierungsberatung von Beschäftigten – unabhängig von Ausbildung und Lebensalter“, erklärt der SPD-Landtagsabgeordnete Sven Lefkowitz.

Vor dem Hintergrund der technologischen und demografischen Entwicklung ist sowohl für Unternehmen wie auch für Beschäftigte die Weiterbildung ein zentrales Thema. Mit dem Qualifizierungschancengesetz sollen die Beschäftigungen bei betrieblichen Veränderungsprozessen erhalten bleiben. Das Gesetzt soll eine wirkungsvolle Möglichkeit sein, um bei betrieblicher Veränderung die gesetzliche Mitbestimmung von Beschäftigten und deren Qualifizierungen arbeitssichernd gestalten zu können.

Sven Lefkowitz erklärt abschließend: „Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt den Zugang zu lebenslangem Lernen. Mit dem ESF-Förderansatz „QualiScheck“ fördert das Land seit vielen Jahren berufsbezogene Weiterbildungsmaßnahmen. Damit tragen Rheinland-Pfalz und die SPD-geführte Landesregierung dazu bei, dass gute Qualifikationen nicht dem technischen Fortschritt unterliegen. Von dem technologischen Wandel soll auch der soziale Fortschritt in unserer Gesellschaft profitieren. Antragssteller können so beispielsweise einmal pro Jahr 60 Prozent oder bis zu maximal 600 Euro der entstandenen Weiterbildungskosten erhalten. Weiterführende Informationen zum QualiScheck in Rheinland-Pfalz erhalten alle Interessierten im Internet unter der folgenden Adresse: www.esf.rlp.de/test“.