Schwientek Herbst 14
HF Auto
Wespen Lichtenthäler
Geschenke Galerie
Biker Station
Jakob Nestle
Taxi Bischoff
Reifen Krah
Heizungsbaumann
Tatze und Pfötchen
Continentale
Hoffmann Metzgerei
Friseur K1
Sattlerei Schmautz
Der Versicherungsspezi

NEUWIED – Friedhofsgärtnerhäuschen wird zum Ausstellungsobjekt

Veröffentlicht am 4. November 2019 von wwa

NEUWIED – Friedhofsgärtnerhäuschen wird zum Ausstellungsobjekt – Viele Geschichten ranken sich um das ehemalige Friedhofsgärtnerhäuschen auf dem Alten Friedhof. Zahlreiche Ehrenamtliche, allen voran Horst Ueding, haben sich intensiv darum gekümmert, dass das Gebäude, zu dem auch Aussegnungshalle und Funktionsraum gehören, wieder in altem Glanz erstrahlt. Ueding war es auch, der ein feines Modell der Gärtnerunterkunft gebaut hat. Das ist jetzt im Foyer der Sparkasse Neuwied zu bewundern – zusammen mit zahlreichen Fotos, die den Sanierungsprozess des Gebäudes dokumentieren. Wer Alter Friedhof sagt, der meint mittlerweile auch die vielen Bände, die Hans-Joachim Feix über die Schicksale dort begrabener Persönlichkeiten geschrieben hat.  Sämtliche bislang erschienenen Werke aus der Feder von Feix – immerhin neun Bände – liegen ebenfalls im Sparkassengebäude an der Hermannstraße aus. Über das Zustandekommen der Ausstellung freut sich Bürgermeister Michael Mang: „So wird das große ehrenamtliche Engagement öffentlich gewürdigt, das viele Bürger im Zusammenhang mit dem alten Friedhof beweisen.“ Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten der Sparkasse noch bis zum 15. November zu sehen.

Foto (v.l.): Grabpatin Ema Würsch, Bürgermeister Michael Mang und die drei maßgeblich für die unterschiedlichen Aktionen auf dem Alten Friedhof Verantwortlichen: Horst Ueding, Hans-Joachim Feix und K.D. Boden.