Sattlerei Schmautz
Biker Station
Heizungsbaumann
Reifen Krah
HF Auto
Wespen Lichtenthäler
Tatze und Pfötchen
Jakob Nestle
Geschenke Galerie
Continentale
Friseur K1
Schwientek Herbst 14
Taxi Bischoff
Der Versicherungsspezi
Hoffmann Metzgerei

WEYERBUSCH – 50jähriges Schuljubiläum der Bürgermeister-Raiffeisen-Schule in Weyerbusch

Veröffentlicht am 30. Oktober 2019 von wwa

WEYERBUSCH – 50jähriges Schuljubiläum der Bürgermeister-Raiffeisen-Schule in Weyerbusch – Bürgermeister-Raiffeisen-Schule zeigt beim Jubiläum ihr buntes Gesicht – Am Samstag, 26. Oktober, hatte die Bürgermeister-Raiffeisen-Schule zum Jubiläumsfest eingeladen. Der Schulstandort wurde 50 Jahre. Die bunt geschmückte Turnhalle der Grundschule in Weyerbusch konnte neben vielen Ehrengästen – hierunter Ortsbürgermeister Dietmar Winhold, Schulrätin Marie-Luise Hees von der ADD und der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen Fred Jüngerich, als Vertreter des Schulträgers – auch zahlreiche Eltern und Besucher begrüßen.

Im Sinne des Namensträgers der Schule, Friedrich-Wilhelm Raiffeisen „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“ hatten die Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam mit allen Schülerinnen und Schülern im Rahmen einer Projektwoche ein vielfältiges Festprogramm gestaltet. Theater, Selbstgekochtes, Mitmachaktionen der Freiwilligen Feuerwehr Weyerbusch und vieles mehr standen beim Jubiläumsfest im Vordergrund.

Schulleiterin Anke Gille hob in ihren Begrüßungsworten hervor, dass das Kollegium, die Kinder und der Förderverein der Schule keine Mühen gescheut hatten, „den heutigen Tag zu etwas ganz Besonderem werden zu lassen“. Dafür bedankte sie sich herzlichst bei allen Beteiligten.

Mit einem Blumenstrauß als Geschenk kam Bürgermeister Fred Jüngerich und übermittelte im Namen der Verbandsgemeinde Glückwünsche und viel Lob und Anerkennung für die sehr gute Arbeit der Schule. „Schulen und Kindertagesstätten sind weiche Standortfaktoren, die zu harten Kriterien werden, wenn es um die Wohnsitzwahl von jungen Familien geht“, so Jüngerich.

Ortsbürgermeister Dietmar Winhold gratulierte im Namen aller Ortsgemeinden des Einzugsgebiets und bedankte sich auch bei allen ehemaligen Schulleiterinnen und Schulleitern für die stets gute Zusammenarbeit. Für jede Ortsgemeinde durfte symbolisch ein Kind auf die Bühne. Der Einzugsbereich der Grundschule umfasst die Gemeinden: Birnbach, Ersfeld, Fiersbach, Forstmehren, Hasselbach, Hemmelzen, Hirz-Maulsbach, Kircheib, Kraam, Mehren, Oberirsen, Rettersen, Werkhausen, Weyerbusch und Wölmersen.

Lob an den Schulträger gab es vom 1. Vorsitzenden des Fördervereins Konstantin Rözel für die sehr gute technische Ausstattung der Schule. Bereits vor 25 Jahren wurde das Theaterstück „Die Vogelhochzeit“ zum damaligen Jubiläum aufgeführt. Welch´ ein schöner Zufall, dass der aktuelle Konrektor Marc Hassel, damals selbst als Kind in der Theatergruppe, jetzt das Stück gemeinsam mit den Kindern einüben und vorführen konnte. Das Publikum bedankte sich für die tolle Vorführung mit stehendem Applaus.

Kulinarisch verwöhnten die Landfrauen Weyerbusch, Eltern, Mitarbeiter und Freunde die Besucherinnen und Besucher. Fotos: Renate Wachow