Tatze und Pfötchen
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
Hoffmann Metzgerei
Taxi Bischoff
Biker Station
Geschenke Galerie
Friseur K1
Continentale
Jakob Nestle
Reifen Krah
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Heizungsbaumann
Schwientek Herbst 14

HAMM-WISSEN – Damen verlieren nach starker Leistung unglücklich – VfL Hamm – SSV95 Wissen 22:19

Veröffentlicht am 28. Oktober 2019 von wwa

HAMM-WISSEN – Damen verlieren nach starker Leistung unglücklich – VfL Hamm – SSV95 Wissen 22:19 (10:10) – Trotz einer starken kämpferischen und guten taktischen Leistung schafften es die SSV-Damen nicht, Punkte aus dem Derby in Hamm mit nach Hause zu nehmen. Am Ende fehlte der Mannschaft von Trainer Andreas Gross ein Quäntchen Glück.

Das Spiel startete ausgeglichen umkämpft auf beiden Seiten des Spielfelds, was in einem Zwischenstand von 4:4 nach rund 15 Minuten resultierte. Der SSV ließ nicht locker und hielt das Spiel bis zur zwanzigsten Minute ausgeglichen (6:6). In den folgenden fünf Minuten gerieten die Gäste in ein Tief und mussten drei VfL-Tore nacheinander hinnehmen. In den letzten Minuten des ersten Spielabschnitts bewiesen die Wissenerinnen nochmals Moral und kamen mit der Halbzeitsirene zum 10:10 Ausgleich.

Im zweiten Spielabschnitt verlief das Spiel erneut ausgeglichen. Der erste Zwei-Tore-Vorsprung gelang den Gastgeberinnen in der 38. Minute, der in der 43. Minute gar auf drei Tore ausgebaut wurde (17:14), was die Auszeit von Andreas Gross zur Folge hatte. Das erste Tor nach dieser gelang erneut dem VfL, sodass den Gästen eine große Herausforderung für die verbleibenden 13 Minuten gegenüberstand. Die Abwehr schaffte es zusammen mit Lorena Becher, die im SSV-Tor debütierte, den VfL am Torerfolg zu hindern, sodass es noch einmal gelang, den Anschluss herzustellen (19:18). Zum Ende der Partie war es dann der Angriff, der nicht mehr die nötige Effektivität erzielen konnte. Entsprechend vergrößerte sich der Rückstand bis zur Schlusssirene auf drei Tore (22:19).

Es spielten: Lorena Becher – Elena Hombach (4), Sophie Krafft, Jule Flender (1), Talisa Berger, Johanna Schmidt (5), Alexandra Müller (2/1), Diana Groß (3/1), Lisa Demmer (1), Gina Brühl, Ronja Retz (2), Ines Brück (1), Viola Hild und Larissa Henrich. (Vereinsbericht)