Tatze und Pfötchen
HF Auto
Geschenke Galerie
Continentale
Friseur K1
Schwientek Herbst 14
Jakob Nestle
Reifen Krah
Hoffmann Metzgerei
Wespen Lichtenthäler
Taxi Bischoff
Sattlerei Schmautz
Heizungsbaumann
Der Versicherungsspezi
Biker Station

HAMM- Sieg – VfL Hamm – Handball Bezirksliga Frauen: SF 09 Puderbach – VfL Hamm 15:16

Veröffentlicht am 30. September 2019 von wwa

HAMM- Sieg – VfL Hamm – Handball Bezirksliga Frauen: SF 09 Puderbach – VfL Hamm 15:16 (7:8) – Zwei Punkte und viel Luft nach oben – Zum Saisonauftakt mussten die Frauen von der Sieg zum Aufsteiger und neuen JSG Partner nach Puderbach. Im Tor stand seit mehr als drei Jahren wieder Christine Müller, die die verletzte Alina Triebsch kurzfristig ersetzte.

Der VfL ging mit Anpfiff durch zwei Tempogegenstöße nach offensiver Abwehr in Führung und der Plan schien aufzugehen. Doch anschließend plätscherte das Spiel vor sich hin. Viele technische Fehler im Spielaufbau ließen keinen Spielfluss zustande kommen. Puderbach erzielte allein in Hälfte eins 5 von 7 Toren durch Strafwürfe, weil auf Seiten des VfL regelmäßig die gegenseitige Absicherung fehlte. Mit einem Tor Vorsprung wechselte man die Seiten.

Auch wenn immer noch Sand im Getriebe des VfL war, so konnte man durch konzentrierte Abwehrarbeit und erneut Tempogegenstöße auf 4 Tore davonziehen. Die Schlussviertelstunde hatte dann auf beiden Seiten mit Handball wenig zu tun. Individuelle Fehler reihten sich aneinander. Letztlich reichte dann 1 Tor in 15 Minuten, um die Punkte mit nach Hause zu nehmen.

„In der Abwehr haben wir ganz ordentlich gestanden. 8 Strafwürfe zeigen aber auch, dass wir uns besser absichern müssen. Im Angriff haben wir nichts von dem gezeigt, was wir können. Vor allem unsere Fehlerquote war viel zu hoch. Letztlich hatten wir Glück, dass Puderbach das nicht nutzen konnte“, kommentierte Trainer Niko Langenbach das Spiel.

Es spielten: Christine Müller (Tor), Madeleine Schütz, Sophia Kaiser, Leonie Holzapfel (1), Celina Gehrsitz (3), Pauline Durben (1), Nadine Schnare (4), Lisa Flender (2), Luisa Holzapfel (2), Angelika Isgejm (2), Laura Schmitz (1). Weibliche D-Jugend: JSG Unterer Westerwald – JSG Welling/Bassenheim 10:24. (Vereinsbericht)