Schwientek Herbst 14
Jakob Nestle
Heizungsbaumann
Geschenke Galerie
Friseur K1
Reifen Krah
Continentale
Sattlerei Schmautz
Biker Station
Hoffmann Metzgerei
Taxi Bischoff
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
Tatze und Pfötchen
HF Auto

ROTH – Wolf in Roth gesichtet – …zum Glück absolut ungefährlich

Veröffentlicht am 18. September 2019 von wwa

ROTH – Wolf in Roth gesichtet – …zum Glück absolut ungefährlich – Am Samstag wurde ein ausgewachsener Wolf in Roth am Wolfenstein-Brunnen, beim Sängerheim an der B 256, gesichtet. Dieser seltsame Anblick sorgte schon für Aufsehen. Selbst der Ortsbürgermeister Udo Hammer, der zunächst zufällig vorbei fuhr, kam noch einmal zurück und betrachtete sich das für diese Gegend ungewöhnliche Tier aus der Nähe. „Täuschend echt – auf den ersten Blick“ so der passionierte Jäger.

Des Rätsels Lösung: Gerd Drebitz, der im Dezember 2016 bereits seinen 1,80 m langen LEGO-Millennium-Falke aus Star Wars im Kino in Hachenburg präsentierte, erschuf eigens für das am letzten September-Wochenende in Skaerbaek (Dänemark) stattfindende LEGO-Fan-Wochenende für LEGO-Enthusiasten aus der ganzen Welt ein Replikat des Wolfes in Originalgröße, der im LEGO-Land Billund (Dänemark) zu sehen ist. „Ich befürchtete, ich bekomme ihn nicht rechtzeitig zur Ausstellung fertig, da mir bis zuletzt noch Steine fehlten. Aber wie man sieht, hat es geklappt“, so der Erbauer. „Über einen der ersten hundert Plätze beim internen Wettbewerb unter den LEGO-Bauherren der über 1.000 Selbstbauten würde ich mich schon sehr freuen.“ Wie schon beim Falken gibt es für den 1,16 hohen Wolf keinen Bauplan und die LEGO-Steine sind nicht verklebt.

Nach dem Fan-Wochenende wird der Wolf noch auf der Spielzeugmesse in Hamburg und der LEGO-Ausstellung der Stein Hanse e. V., der nördlichsten LEGO-User-Group Deutschlands, in Kaltenkirchen zu sehen sein. Seinen Weg in den Westerwald wird das LEGO-Modell erst wieder Ende 2020 finden. „Bis dahin werden Schäfer und Jäger ruhig schlafen können“, scherzte Gerd Drebitz abschließend.