NEUWIED – Kulturen können zusammenwachsen

Veröffentlicht am 14. September 2019 von wwa

NEUWIED – Kulturen können zusammenwachsen – Interkulturelle Wochen enden in Neuwied am 3. Oktober – „Zusammen leben, zusammen wachsen“: So lautet das diesjährige Motto der Interkulturellen Wochen (IKW), die von vielen Organisationen und Institutionen veranstaltet und unterstützt werden. Sie wollen rassistischer Gewalt und anderen fremdenfeindlichen Erscheinungen entgegentreten und zugleich Menschen, die sich für eine solidarische Gesellschaft einsetzen, in den Mittelpunkt rücken.

Die IKW in Neuwied haben bereits am 12. September begonnen und dauern noch bis zum 3. Oktober. Im zweiten Teil unserer Vorschau folgt die Auflistung der Termine ab dem 25. September:

Mittwoch, 25. September, 20 bis 22.30 Uhr; Spielfilm „Female Pleasure“ in der MinsKi-Reihe; Schauburg-Kino, Heddesdorfer Straße 84. In diesem Film berichten fünf Frauen aus unterschiedlichen Weltkulturen über ihren steinigen Weg, sich von leib- und frauenfeindlichen Vorstellungen zu befreien. Strukturen einer Zweiklassen-Gesellschaft von Mann und Frau finden sich sowohl im Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus. Die Protagonistinnen dieses Films brechen aus diesen Strukturen aus und fordern zu einer intensiven gesellschaftlichen Debatte auf. Tickets kosten 6 Euro (Loge 7 Euro), Schüler und Inhaber von Juleica-Karten zahlen 3 beziehungsweise 4 Euro.

Freitag, 27. September, 16 bis 20 Uhr; Internationaler Kochtreff im Mehrgenerationenhaus (MFG), Wilhelm-Leuschner-Straße 5. Eingeladen sind Menschen, die in der Küche gern experimentieren und sich von fremdartig klingenden Gerichten und exotisch duftenden Gewürzen inspiriert fühlen. Anmeldung bis zum 20. September; Kosten: 8 Euro. Anmeldung und Info: MFG Neuwied, Telefon 02631 344 596, E-Mail mgh@fbs-neuwied.de, Web: www.mgh-neuwied.de

Mittwoch, 2. Oktober, 16 bis 18 Uhr; Interkulturelles Begegnungsfest im Café Asyl, Heilig-Kreuz-Gemeinde, Reckstraße 43. Als Anlaufstelle für Neuzugewanderte bietet das Café Asyl seit Jahren ehrenamtliche Unterstützung zu verschiedenen alltäglichen Problemen, man feiert dort aber gemeinsam die traditionellen jahreszeitlichen Feste unterschiedlicher Nationen. Infos: Dorothee Bruchof, E-Mail familie-bruchof@web.de, und Willi Luttenberger, E-Mail wlutti@t-online.de

Donnerstag, 3. Oktober, 10 – 16 Uhr, Tag der offenen Moschee in der Bait-ur-Raheem-Moschee, Matthias-Erzberger-Straße 18, der Fatih-Moschee, Rheintalweg 15, der Omar-Al-Farouk-Moschee, Matthias-Erzberger-Straße 5-7, der Ravza-Moschee, Langendorfer Straße 50. Am 3. Oktober werden bundesweit bis zu 1000 Moscheen ihre Pforten öffnen. Auch Neuwieder Moscheegemeinden machen mit und suchen das Gespräch.

Der vollständige Veranstaltungskalender für die IKW 2019 in der Stadt Neuwied ist unter: www.neuwied.de/ikw2019.html zu finden. Weitere Informationen erteilt Dilorom Jacka, Koordinierungsstelle für Integration des städtischen Amtes für Jugend und Soziales, Telefon 02631 802 284, E-Mail djacka@neuwied.de