Jakob Nestle
Tatze und Pfötchen
Taxi Bischoff
Wespen Lichtenthäler
Reifen Krah
Biker Station
Continentale
HF Auto
Schwientek Herbst 14
Sattlerei Schmautz
Heizungsbaumann
Geschenke Galerie
Hoffmann Metzgerei
Friseur K1
Der Versicherungsspezi

WISSEN – Projekt „Wolfswinkel“ bei Ü50-bewegt!

Veröffentlicht am 12. September 2019 von wwa

WISSEN – Projekt „Wolfswinkel“ bei Ü50-bewegt! – Nach der erfolgreichen Durchführung des Frühlingsfestes konnte das Projekt „Ü50-bewegt!“ von neue arbeit e.V. in Wissen jetzt die vorgestellte große, selbst geplante und gebaute Hundehütte an die Eberhard Trumler-Forschungsstation „Wolfswinkel“ (DIFT) in Birken-Honigsessen übergeben.

Die demontierte Hundehütte wurde mit den Teilnehmern des Projektes und dem Anleiter, Harald Rasch, zur Forschungsstation „Wolfswinkel“ nach Birken-Honigsessen gebracht. Dort wurden sie bereits von Frau Trumler und Herrn Roos, dem wissenschaftlichen Leiter der Station, erwartet. Neben drei Eseln werden im „Wolfswinkel“ u.a. Dingos, Silberfüchse und Marderhunde in ihrem natürlichen Umfeld gehalten.

In einem entlegenen Gehege wird eine Gruppe menschenscheuer Dingos erforscht. Diese bekamen die neue Hütte an einem geschützten Platz aufgebaut. Da die Hütte in Einzelteilen transportiert wurde, gehörte es zu der Aufgabe der Projektteilnehmer diese vor Ort zusammenzubauen und fertig zu stellen. Die Arbeiten der „fremden Eindringlinge“ wurden aus sicherer Entfernung von den Dingos genauestens beobachtet.

Mit „Ü50-bewegt!“ bieten wir Menschen jenseits des 50. Lebensjahres die Möglichkeit, wieder im Arbeitsleben Fuß zu fassen, denn gerade die Generation der Baby-Boomer hat dieser Gesellschaft sehr viel Wissen, Erfahrung und Energie zu bieten“, so Projektleiter Vinzenz Jung, „manchmal bedarf es nur einer kleinen Chance, damit diese Menschen zeigen können, dass sie längst nicht zum alten Eisen gehören.“

„Ü50-bewegt! ist an seinem Standort in der Wissener Schulstraße 3 bereits weit mehr, als eine Maßnahme zur Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt,“ so Projektleiter Vinzenz Jung, „mit dem Projekt ist in den letzten Monaten ein sozialer Treffpunkt entstanden.“

Das Projekt Ü50-bewegt! wird durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz, den ESF (Europäischer Sozialfonds) und das Jobcenter des Kreises Altenkirchen gefördert. Seit November 2018 konnten bereits elf Projektteilnehmer/innen in Arbeit vermittelt werden. (Petra Wilhelm) Fotos: neue arbeit

Foto: Zum Abschluss des Projektes besuchten die Teilnehmer und Mitarbeiter der Maßnahme Ü50-bewegt! die Station in Birken-Honigsessen und wurde dort von Stationsleiter Dirk Roos empfangen, der der Gruppe die Arbeit der Station erläuterte.

Foto: Nach Beendigung der Aufbauarbeiten und dem Verlassen des Geheges wurde die Hütte sofort von der Dingogruppe untersucht und in Beschlag genommen.