HAMM – Helfen macht Freu(n)de – Deswegen: Mitmachen beim Freiwilligentag der Verbandsgemeinde Hamm am Samstag, 28. September!

Veröffentlicht am 12. September 2019 von wwa

HAMM – Helfen macht Freu(n)de – Deswegen: Mitmachen beim Freiwilligentag der Verbandsgemeinde Hamm am Samstag, 28. September! – Helfen macht Freu(n)de! Unter diesem Motto steht der 1. Kommunale Freiwilligentag in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg), der am Samstag, 28. September 2019, angeboten wird. Er trägt der Tatsache Rechnung, dass sich heutzutage viele Menschen zwar gern ehrenamtlich engagieren würde, jedoch die langfristige, regelmäßige Verpflichtung – wie zum Beispiel in einem Verein oder bei einer Kirchengemeinde – scheuen. Für solche Menschen ist der Freiwilligentag gedacht.

Er findet im Rahmen von „Ich bin dabei!“, der Ehrenamtsinitiative von Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Bürgermeister Dietmar Henrich statt und bietet die Möglichkeit, kurzzeitig und unverbindlich bei einem Projekt zu helfen und sich ehrenamtlich für einen guten Zweck einzusetzen. Nutznießer des Ganzen sind dann andere Ehrenamtler bzw. Vereine, Institutionen, Orts- oder Kirchengemeinden, die solche Projekte für den Freiwilligentag anmelden konnten.

Angestrebt ist auch, das Wir-Gefühl in der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) zu stärken. Das ist Bürgermeister Henrich besonders wichtig, und so wird er an allen Projektstandorten vorbeischauen und, so hat er es gesagt, garantiert keinen Anzug tragen! Zur weiteren Förderung des Gemeinschaftsgedankens lädt die Verbandsgemeinde außerdem am Schluss des Tages zu einem Fest ein.

13 Vereine, Gemeinden oder Institutionen haben sich bei der Verbandsgemeinde gemeldet, die ein Projekt für freiwillige Helfer anbieten möchten. Jetzt fehlen noch die Helfer selbst! Wer sich ohne weitere Verpflichtungen an diesem Samstag einbringen möchte, kann unter den 13 Projekten wählen und sich anmelden: bei den Projektleitern selbst, auf der Homepage der Verbandsgemeinde oder im Rathaus (02682/9522-41 oder freiwilligentag@hamm-sieg.de).

Zuerst eine Mütze für das Wir-Gefühl – Zu Beginn aller Projekte werden Caps mit der Aufschrift „Helfen macht Freu(n)de“ an die Beteiligten ausgegeben. So können sich Freiwillige und Projektorganisatoren als Helfergemeinschaft erkennen und nach außen ausweisen. Das Basecap kann aber natürlich auch jenseits der Aktion weitergetragen werden.

  1. Projekt: Gemeinschaftskräutergärten – Wohlriechende Düfte, bezaubernde Landschaften, gesunde Kost und Nahrung für Insekten – das sind Ziele, die mit einem bzw. mehreren Kräutergärten erreicht werden. In allen Ortsgemeinden sollen an markanten Punkten (Dorfplatz, Kreisverkehre, Verkehrsinseln, Schule, Kindergarten…) Beete, Kübel oder Pflanztische entstehen. Gebraucht werden Leute, die handwerkliches Geschick und Freude an Gartenbau (unter gewisser Anleitung) haben. Weiterhin werden Helfer benötigt, die sich mit Pflanzen auskennen; sie koordinieren am Freiwilligentag die Bepflanzung. Projektleitung: Uwe Steiniger, 02682/9660966 oder 0160/96023456.

Ein Staketenzaun für die Kita Tausendfüßler – Um eine hohe Böschung auf dem Außengelände der Kindertagesstätte Tausendfüßler Bitzen/Forst zu sichern und abzugrenzen, soll auf einer Länge von ca. 42 Metern ein Staketenzaun errichtet werden. Die Spitzen des Zaunes müssen abgesägt und auf den abgesägten Stangen müssen waagerechte Leisten befestigt werden. Ca. 15 Personen werden benötigt, Material ist vorhanden. Projektleitung: Ellen Kapschak, Kita-Leiterin, 02682/1755 oder kigabitzen@hamm-sieg.de

Bau eines Kleinspielfelds – Auf einem ehemaligen Tennisplatz auf der Sportanlage in Oppertsau soll ein Kleinspielfeld mit Kunstrasen entstehen. Der Kunstrasen wurde gebraucht gekauft und muss eingesandet werden, außerdem ist die Bande zu errichten. Projektleiter: Ingo Gelhausen (Siegtaler Sportfreunde, 02682/8467 oder ingo.gelhausen@t-online.de

Frischekur für den jüdischen Friedhof – Der jüdische Friedhof in der Ortsgemeinde Hamm ist in die Jahre gekommen, ziemlich verwildert und muss gepflegt werden. Hauptsächlich fallen an: Mähen, Erdlöcher auffüllen, Sträucher zurückschneiden… Projektleitung: Bernd Niederhausen (Ortsbürgermeister), 02682/8339 oder bernd.niederhausen@hamm-sieg.de

Aufräumaktion auf dem Museumsspeicher – Vor der Modernisierung war im Obergeschoss des Deutschen Raiffeisenmuseums eine Puppenstubenausstellung zu besichtigen. Diese zieht in ein anderes Gebäude um. Die Vitrinen müssen auseinandergebaut, in ihr neues Zuhause (im Nachbargebäude) befördert und dort wieder zusammengebaut werden. Es werden fünf Personen gesucht, die kräftig zupacken können. Projektleitung: Klaus Thiesbonenkamp (Heimatfreunde im Hammer Land), 02682/67458.

Ein Garten für Kinder – ein Kindergarten – Ein Garten für Kinder, das soll das Außengelände der ev. Kindertagesstätte „Leuchtturm“ Hamm werden. Dazu steht so einiges an Arbeiten an: streichen, Beete pflegen, Weidentipi pflegen, Hochbeet/Kräuterspirale pflegen, Gartenhütte instand setzen, Kinderfahrzeuge reparieren, Bäume beschneiden… Es werden 5 bis 10 Helfer gebraucht. Auch Materialspenden (Holz zum Bau von Regalen, Rindenmulch, Blumen) sind willkommen. Projektleitung: Anke Bender (Kita-Leiterin), 02682/6537, ev.kiga.hamm-sieg@t-online.de

Müll sammeln in Hamm – An den Einfahrtsstraßen von Hamm (Sieg), am Marktzentrum Richtung Roth, am Stichweg Lindenallee/Einkaufszentrum und anderen Stellen liegt regelmäßig viel Müll. Mit geballter Kraft soll am 28.09.2019 ein Zeichen für einen sauberen Ort gesetzt werden. 10 bis 12 Helfer sollen kommen. Gefragt sind auch Fahrzeuge, Anhänger, Müllsäcke, Handschuhe… Projektleitung: Isabel Christmann, isabel@christmann@raiffeisen-apotheke.de

Treppenpflege – Das Geländer der Treppe zum Balkertsweg in Hamm muss dringend entrostet, grundiert und neu angestrichen werden. Vorkenntnisse sind nicht unbedingt nötig, Maler/Anstreicher wären aber ideal. Mitzubringen wären Pinsel und Rostbürsten. Weiteres Material stellt die Ortsgemeinde. Projektleitung: Ortsbürgermeister Niederhausen, 02682/8339 oder bernd.niederhausen@hamm-sieg.de

Kita-Außengelände winterfest machen – Die Kath. Kindertagesstätte St. Joseph in Hamm (Sieg) möchte gerne gemeinsam mit interessierten Eltern und Freiwilligen ihr großzügiges Außengelände „winterfest“ machen und kleinere Reparaturen vornehmen. Alle Interessierten könnten sich vorher das Gelände anschauen, Wünsche und Anregungen äußern, damit Material und Werkzeug bestellt werden können. Projektleitung: Anja Becker, 02682/8672 oder KiGaHamm@wwkirche.de

Schöner Garten für das Altenzentrum – Das Ev. Altenzentrum Friedrich Wilhelm Raiffeisen Hamm möchte seinen Garten aufmöbeln. Die Bänke wurden dank der Hilfe bereits ehrenamtlich von einem Hammer Handwerksunternehmen gesäubert und gestrichen. Außerdem sind Aufräum- und Umräumarbeiten, insbesondere im Sinnesgarten, zu erledigen. Projektleitung: Christina Barnasch (Leiterin AZ Hamm), 02682/9609919 oder c.reuber-barnasch@ev-altenhilfe-ak.de

Aufstellen eines Staketenzauns – In der Mutter-Kind-Einrichtung im Pfarrgarten Hamm soll auf dem Grundstück ein ca. 8 m langer, 1 m hoher Staketenzaun aufgestellt werden. Ein zweiter, ca. 2,5 m langer Zaun soll an der Terrasse aufgestellt werden. Auch eine Outdoor-Küche für die Kinder ist geplant. Das Holz steht in der Einrichtung bereit, nach Möglichkeit bitte Säge, Akkubohrer, Hammer… mitbringen. Projektleitung: Ina Jungmann (koewal-Jugendhilfe), 02682/9644620 oder hamm@koewal.de

Musik machen für und mit Senioren – Nehmen und auch geben: Sozusagen als Gegenleistung für die gewährte Hilfe beim Staketenzaun werden aus der „Muki“-Einrichtung in Hamm 5 Mütter, 2 Betreuerinnen und 6 Kinder das Seniorenheim besuchen und unter Gitarrenbegleitung gemeinsam mit den Bewohnern singen. Helfer werden nicht gebraucht, Zuhörer und Mitsänger sind willkommen.
Projektleitung: siehe oben

Wer keine Zeit hat… – Wer nicht persönlich am Freiwilligentag mitwirken kann, hat die Möglichkeit, die Projekte zu sponsern, beispielsweise mit Geld- oder Materialspenden. Das haben im Vorfeld schon einige heimische Bürger, Unternehmen und Handwerker getan. Dazu am besten die Projektverantwortlichen direkt ansprechen.

Zum Schluss ein Helferfest für alle – Die Projekte dauern unterschiedlich lange, sollen aber alle gegen 17 Uhr beendet sein. Dann steigt ein Helferfest, zu dem die Verbandsgemeinde ins Sportheim Hohe Grete einlädt. Dorthin fährt ein Kleinbus, der alle Interessierten an den Projektstandorten abholt und nach der Feier wieder zurückbringt. Der Fahrdienst ist der Beitrag der DLRG-Ortsgruppe zum Freiwilligentag.

…und eine Bitte: Bitte melden Sie sich unbedingt an, wenn Sie helfen möchten! Nur so kann eingeschätzt werden, ob das Projekt überhaupt stattfinden und entsprechendes Material und Werkzeug beschafft werden kann. (Und außerdem möchten Sie bestimmt nicht, dass beim Helferfest das Bier ausgeht…).

Alle Infos sowie die Ansprechpartner für die einzelnen Projekte findet man auch im Internet unter www.hamm-sieg.de/freiwilligentag. Broschüren mit allen Projekten des Freiwilligentags sind im Rathaus und Kulturhaus sowie bei den Projektpartnern erhältlich.