OBERIRSEN-RIMBACH – Tag des offenen Denkmals in Oberirsen-Rimbach

Veröffentlicht am 10. September 2019 von wwa

OBERIRSEN-RIMBACH – Tag des offenen Denkmals in Oberirsen-Rimbach – Zum Tag des offenen Denkmals waren die Türen des denkmalgeschützten Quereinhauses in Oberirsen-Rimbach wieder geöffnet. Ein reger und lebhafter Austausch mit den zahlreichen Besuchern und natürlich auch zwischen den Besuchern fand den ganzen Tag über statt. Es ergaben sich viele interessante Gespräche rund um das Fachwerk und den Wandel, den die Fachwerkhäuser erfahren haben. Ganz nach dem diesjährigen Motto „Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur“. Denkmalschutz, Wärmedämmung im Fachwerkhaus, Herkunft von Bezeichnungen oder Arbeitsbedingungen vor 200 Jahren sowie das Leben an der Grenze zum Herzogtum Berg und die Wiederverwendung von gebrauchten Fachwerkbalken waren eine kleine Auswahl von Themen, die diskutiert wurden. Der Aufbau des Fachwerk-Modells durfte natürlich nicht fehlen. Mit fachmännischem Blick baute hier ein kleiner Junge und hat vielleicht den Beruf des Zimmermanns für sich entdeckt. Aufgrund des Regens wurde das Fachwerk-Modell im Stall des Ernhauses Balken für Balken vollständig aufgebaut, sozusagen das Haus im Haus. So waren die Eheleute Gudrun und Stephan Fürst wieder rundum mit dem Verlauf des Tages zufrieden und dankten den vielen freundlichen Menschen für den Besuch. (stef) Fotos: Privat