NEUWIED – Das Friedhofsgärtnerhäuschen wird besichtigt

Veröffentlicht am 9. September 2019 von wwa

NEUWIED – Das Friedhofsgärtnerhäuschen wird besichtigt – Der Alte Friedhof in Neuwied wurde 1783 als erster städtischer und die Konfessionen übergreifender Friedhof eröffnet. Bis heute sind dort viele historisch wertvolle Denkmäler aus unterschiedlichen Epochen erhalten geblieben und ermöglichen so eine einzigartige Reise durch die Zeit. Bei der nächsten Führung am Sonntag, 15. September, stehen das Friedhofsgärtnerhäuschen und die Aussegnungshalle im Mittelpunkt des Interesses. Dort finden sich mittlerweile viele Porträts bekannter Neuwieder, die ihre letzte Ruhestätte auf dem Gelände an der Julius-Remy-Straße gefunden haben. Interessierte treffen sich um 12 Uhr an der Aussegnungshalle. Erwachsene bezahlen vier Euro, Kinder von 6 bis 14 Jahren zwei Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen, auch zu individuellen Führungen, gibt es bei der Tourist-Information der Stadt Neuwied, Telefon 02631 802 5555; E-Mail tourist-information@neuwied.de. Ein Überblick über alle angebotenen Führungen steht im Internet unter https://www.neuwied.de/stadtfuehrungen.html

Foto: Beim Rundgang wird auch das Modell des Friedhofsgärtnerhäuschens zu sehen sein.