NEUWIED – Heiße Rhythmen in den Goethe-Anlagen

Veröffentlicht am 28. August 2019 von wwa

NEUWIED – Heiße Rhythmen in den Goethe-Anlagen – Emersound und Makatumbe spielen – Sonntags Musikpicknick – In Neuwied sind seit jeher unterschiedlichste Kulturen zusammengekommen. Das äußert sich auch in musikalischer Vielfalt – wie beim „creole_sommer“. Der „creole_summer“ macht mit zwei Konzerten in den Goethe-Anlagen wieder Station in der Deichstadt. Hinzu kommt ein musikalisches Picknick mit heimischen Musikern. Der Eintritt ist dabei wie immer frei. Den Auftakt macht am Freitag, 30. August, um 20 Uhr in den Goethe-Anlagen der brasilianische Sänger Emerson Araújo mit seiner Band Emersound. Gemeinsam servieren sie ein Amalgam aus Samba, Rap, Afro-Beat, Pop, Funk und Reggae. Die explosive Kombination aus traditionellen Rhythmen, verschiedenen lateinamerikanischen Stilrichtungen und modernem Hip-Hop garantiert sorgt für spektakuläre Shows.

Mit Makatumbe gastiert am Samstag, 31. August, 20 Uhr, eine Band, deren von Akkordeon und Klarinette geprägter Sound sich aus ganz unterschiedlichen Quellen speist. Obertongesang und Beatbox treffen dabei auf ein Gerüst aus massiven Grooves. Das Ergebnis ist eine energiegeladene Mischung aus internationaler Volks-, Tanz- und Popmusik. Die vier jungen Musiker aus Hannover sorgen mit ihrer lebhaften Bühnenpräsenz rasch für Stimmung beim Publikum.

Das kann sich am Sonntagmorgen, 1. September, ab 11 Uhr zum Musikpicknick des Projekts Soziale Stadt einfinden, zu dem die Neuwied Blues Bastards aufspielen. Ihre Mischung aus Blues, R & B, Soul und Jazz ist der perfekte Soundtrack zu einem entspannten, zwangslosen Treffen mit Freunden, zudem man nur Picknickkorb und Decke mitbringen muss.