Reifen Krah
Sattlerei Schmautz
Continentale
Heizungsbaumann
Jakob Nestle
Biker Station
Geschenke Galerie
Hoffmann Metzgerei
Tatze und Pfötchen
Schwientek Herbst 14
HF Auto
Taxi Bischoff
Der Versicherungsspezi
Wespen Lichtenthäler
Friseur K1

WISSEN-SCHÖNSTEIN – Sportfreunde Schönstein feiern 100jähriges Bestehen

Veröffentlicht am 12. August 2019 von wwa

WISSEN-SCHÖNSTEIN – Sportfreunde Schönstein feiern 100jähriges Bestehen – Schwarz-Gelb-Alarm im Wissener Kulturwerk. Das sind nämlich die Vereinsfarben der Sportfreunde Schönstein, die hier am Samstagabend, 10. August 2019, ihr 100jähriges Bestehen feierten. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Rainer Schmitt übernahm Bruno Wagner das Kommando bei dem sehr gut besuchten Festkommers. Er hat die gelungene Festschrift verfasst und gab anhand des reichhaltigen Bildmaterials einen übersichtlichen Eindruck vom Werdegang des Jubiläumsvereins. In Schwarz-Gelb tritt man seit 1935 auf und orientiert sich dabei an den Farben der Fußball-Spitzenmannschaft „Münchener Löwen“ sowie denen des Hauses Hatzfeldt. Beiden ist auch eigen, dass sie Löwen in ihrem Wappen tragen, was der heimische Sportverein ebenfalls übernommen hat.

Schirmherr Nicolaus Graf von Hatzfeldt-Wildenburg war am Samstag auch voll des Lobs für die Sportfreunde: „Ihre ehrenamtliche Arbeit ist beispielhaft und hat große Anerkennung verdient“. Landrat Michael Lieber äußerte sich ähnlich und gratulierte ebenfalls mit einem Präsent. Sportkreisvorsitzender Dr. Michael Weber hob vor allem die Jugendarbeit der Schönsteiner mit ihrem Trainer Daniel Ottersbach hervor. Ein Lob für die Chronik gab es obendrein. Für den Fußballverband Rheinland übermittelte Bernd Schneider

die besten Wünsche zum Jubiläum und für den Fußballkreis Westerwald/Sieg Klaus Robert Reuter. Rainer Schmidt, Werner Marciniak und Manfred Lauer, drei altbewährte Vereinskameraden, nahmen je eine Ehrenurkunde entgegen. Der Vorsitzende freute sich zusätzlich über eine attraktive Plakette fürs Vereinsheim.

Stadtbürgermeister Berno Neuhoff merkte leicht süffisant an, die Schönsteiner feierten jetzt erstmals in Wissen. Das Schlossdorf war nämlich bis 1969 ein selbstständiger Ort und ist dann nach Wissen eingemeindet worden. „100 Jahre ist schon eine Besonderheit“, fügte er an, und ein guter Grund zum Feiern.

Für Lacher sorgte Neuhoff mit einem selbstgebastelten „Breimehlsack“. So heißen die Schönsteiner im Volksmund. Im Namen der Ortsvereine wünschten Vertreter von Kirchenchor, Frauengemeinschaft, Feuerwehr und Schützenbruderschaft alles Gute und hofften auf eine weitere ersprießliche Zusammenarbeit. Es schlossen sich Abordnungen der Sportfreunde Selbach, des VfB Wissen und der SG Niederhövels/Mittelhof an.

Starken Beifall gab es dann bei der internen Ehrung für Hermann-Josef („Juppes“) Schmidt, Anni Sauer, Werner Schwan und Bruno Wagner. Sie alle haben sich an unterschiedliche Stelle um den Sportverein verdient gemacht. Die Wissener Bäckerei Müller überraschte mit einer speziellen Jubiläumstorte, natürlich in den Farben Schwarz-Gelb. Nachdem sich der Vorsitzende noch einmal in aller Form bei allen bedankt hatte, die den Verein unterstützen und dabei auch nicht die Sponsoren und Spender vergaß, traten Vorstand und Festausschuss auf die Bühne. Gemeinsam stimmte man „Ein Lied für Schwarz-Gelb“ an. Im Laufe der Veranstaltung konnten alle Ehrengäste ein Trikot signieren. Es wurde am Schluss versteigert. Die so eingenommen 350 Euro kommen dem Kinderhospiz „Balthasar“ in Olpe zugute. Den weiteren Teil des Abends gestaltete die „Dancing Band Sunshine“ mit Sängerin Ann-Katrin und Keyboarder Matthias Simon an der Spitze.

Foto: Manfred Lauer (2. v.l.

), Werner Marciniak und Rainer Schmidt (re.) nahmen am Samstag eine Ehrenurkunde entgegen.