Schwientek Herbst 14
Sattlerei Schmautz
HF Auto
Jakob Nestle
Biker Station
Taxi Bischoff
Friseur K1
Hoffmann Metzgerei
Wespen Lichtenthäler
Der Versicherungsspezi
Heizungsbaumann
Continentale
Geschenke Galerie
Tatze und Pfötchen
Reifen Krah

KOBLENZ – Aquamasters 2019 – 13. Fußballmeisterschaft Deutscher Wasser- und Abfallinstitute

Veröffentlicht am 12. August 2019 von wwa

KOBLENZ – Aquamasters 2019 – 13. Fußballmeisterschaft Deutscher Wasser- und Abfallinstitute in Koblenz ausgetragen – Dribblings, Tore und toller Sport: Die 13. Fußballmeisterschaft Deutscher Wasser- und Abfallinstitute „Aquamasters 2019“ hat nun auf der Bezirksportanlage Schmitzers Wiese in Koblenz-Moselweiß stattgefunden. Organisiert hat das Turnier diesmal die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) Koblenz in Kooperation mit der Hochschule Koblenz, die erstmals mit einer Mannschaft teilgenommen hat. Obwohl das Team „FC Hansa Wechselsprung“ der Hochschule Koblenz nur den vorletzten Platz belegt hat, ist die Aufnahme in die deutschlandweite Aquamasters-Familie gut gelungen. Gewonnen hat die RWTH Aachen.

In diesem Jahr traten acht Mannschaften bei besten Bedingungen und in netter Atmosphäre auf dem Rasenplatz der Bezirksportanlage Schmitzers Wiese in Koblenz an, um die diesjährigen Aquamasters auszuspielen. Damit fiel die Teilnehmerzahl etwas niedriger aus als in den vorangegangenen Jahren. Austragungsort des Turniers war diesmal die Stadt Koblenz, weil das Fußballteam der Bundesanstalt für Gewässerkunde den Titel im vergangenen Jahr gewonnen hatte. Aus diesem Grund durfte die BfG, die diesmal mit zwei Mannschaften antrat, befreundete Wasser- und Abfallinstitute aus Aachen, Berlin, Karlsruhe und weiteren Städten an Rhein und Mosel empfangen.

Allerdings konnten sich die drei Koblenzer Mannschaften – nach dem Überraschungserfolg der BfG im letzten Jahr – diesmal nicht auf die vorderen Plätze vorkämpfen. Am Ende belegten Anaerob Koblenz 1 und 2 den fünften und achten Platz und die Mannschaft der Hochschule, die aus Studierenden der Studienrichtung Wasserbau/Bauingenieurwesen und wissenschaftliche Mitarbeiten bestand, einen ehrenvollen siebten Platz.

Als Sieger ging nach fairen und spannenden Begegnungen die Mannschaft des Instituts für Siedlungswasserwirtschaft der RWTH Aachen vom Platz, die den begehrten Wanderpokal bereits zum 5. Mal mit nach Hause nehmen darf. Dr. Birgit Esser, Leiterin der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) Koblenz, und Prof. Dr.-Ing. Lothar Kirschbauer, Studiengangsleiter Wasserbau/Bauingenieurwesen der Hochschule Koblenz, Bauingenieurwesen, übergaben die Pokale und Präsente. Trotz des erneuten Sieges der RWTH Aachen vereinbarten die Beteiligten, das nächste Aquamasters-Turnier in 2020 in Darmstadt stattfinden zu lassen.