Biker Station
Wespen Lichtenthäler
Sattlerei Schmautz
Tatze und Pfötchen
Geschenke Galerie
Schwientek Herbst 14
Jakob Nestle
Hoffmann Metzgerei
HF Auto
Heizungsbaumann
Friseur K1
Continentale
Taxi Bischoff
Reifen Krah
Der Versicherungsspezi

Veröffentlicht am 5. August 2019 von wwa

OBERBIEBER – Mittags in der Kantine der Informa gGmbH in Neuwied-OberbieberWas machen Rentner mittags um 12 Uhr? Richtig! Sie sitzen am Mittagstisch! Aber oftmals ist es lästig, jeden Tag eine kleine Portion frisch zu kochen und dann alleine zu Hause essen, ist auch trostlos. Doch wie kann man diese Situation entspannen und gesund lösen?

Bereits zur Kantineneröffnung bei Informa gGmbH in Neuwied-Oberbieber am 02. Dezember 2007 besuchten die ersten Ruheständler die neu geschaffenen Räumlichkeiten auf dem Firmengelände und testeten die Auswahl und Qualität des Angebots. Von Anfang an wurde die Kantine, die damals noch „BiKa“ für „Bistro und Kantine“ hieß, auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Schnell merkte man, dass die Kundschaft das täglich frisch gekochte Essen aus meist heimischen Zutaten sehr schätzte. Lieblingsgerichte waren von Beginn an bodenständige Gerichte wie Rheinischer Döppekoche, Kassler mit Sauerkraut und Püree oder Spaghetti Bolognese. Schon nach kurzer Zeit kam neben dem täglichen Fleisch-oder Fischgericht auch ein vegetarisches Gericht dazu.

Die Stammkundschaft aus dem kleinen Industriegebiet Mühlengrund und den Stadtteilen aus der Umgebung wuchs rasend schnell und früh bildete sich der sogenannte „Rentner-Stammtisch“, an dem sich jeden Mittag Herrschaften der älteren Generation trafen. Der runde Tisch musste bald gegen eine längere Tischreihe ausgetauscht werden. Nicht nur Alleinstehende, auch Paare treffen sich seitdem pünktlich um 12 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen bei Informa gGmbH. Immer wieder stoßen Neulinge dazu, die herzlich aufgenommen werden. Und natürlich verändert sich die Gruppe auch, weil der ein oder andere nicht mehr mobil ist oder gar verstirbt.

Auch Veränderungen in der Kantine haben die Ruheständler schon oft miterlebt. So wurde 2015 eine schöne Sonnenterrasse angebaut und 2018 die Kantine wesentlich vergrößert. Auch ein Catering-Service und die Möglichkeit, die Räumlichkeiten für Familienfeiern zu nutzen, besteht inzwischen. Es wurden Zehnerkarten eingeführt und der Name wurde von „BiKa“ auf „Esstisch“ umgewandelt, doch die Qualität des Essens ist gleich gut geblieben.

Die Damen und Herren des Stammtischs gehören inzwischen fast zur Informa gGmbH dazu. Werden alte Einweckgläser für das Adventsfenster gebraucht, findest sich sicher das Passende in den Kellern der Rentner. Ist ein Heizungsventil in der Kantine kaputt, verlangen die Herren mal eben nach einer Zange und reparieren dies Mal schnell. Auch an Festen sind sie selbstverständlich dabei. Beim Sommerfest begeistern sie mit Kuchenspenden und bringen viele Freunde mit oder schunkeln beim Oktoberfest in zünftigen Lederhosen und Dirndl. Das ein großer Teil des Kantinenpersonals und auch der übrigen Informa-Belegschaft gehörlos ist, war für die Senioren nie ein Problem. Inzwischen kennt man sich so gut, dass sich sogar beim Personal abgemeldet wird, wenn man mal nicht kommen kann. Kantinenschließzeiten werden sehr kreativ von der Gruppe genutzt. Im Laufe der Jahre ist eine so harmonische Freundschaft am Rentner-Stammtisch entstanden, dass man auch gemeinsam in Urlaub fährt. Aktuell standen ein Nordseeurlaub und Berlin auf dem Programm. Und wenn die Stammgäste dann gut erholt und gebräunt wieder kommen, beteuern sie immer, dass es das beste Essen aber immer noch bei Informa gibt.

Wer nun neugierig, geworden ist, egal ob Jung oder Alt, kann gerne einmal vorbei kommen! Die aktuelle Speisekarte findet man im Internet unter www.informa.org. Nach der Sommerpause öffnet der „Esstisch“ wieder am Montag, 12. August. Neben belegten Brötchen am Vormittag werden täglich zwei verschiedene Mittagsgerichte ab 11.30 Uhr angeboten. Da man bei Informa gGmbH auf Nachhaltigkeit schaut, wird die Mitnahme von Essen in Pfandbehältern oder mitgebrachten Schüsseln angeboten. Parkplätze sind auf dem Firmengelände Im Mühlengrund 3 in 56566 Neuwied-Oberbieber reichlich vorhanden. (Heike Hawacker) Foto: Informa