Geschenke Galerie
Taxi Bischoff
Heizungsbaumann
Der Versicherungsspezi
Reifen Krah
Tatze und Pfötchen
Jakob Nestle
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei
Continentale
Sattlerei Schmautz
Wespen Lichtenthäler
Friseur K1
HF Auto
Biker Station

MALBERG-HAMBURG – Langdistanz Triathlon: Malberger Jörg Schütz startete bei 3. Auflage des Ironman in Hamburg

Veröffentlicht am 1. August 2019 von wwa

MALBERG-HAMBURG – Langdistanz Triathlon: Malberger Jörg Schütz startete bei 3. Auflage des Ironman in Hamburg – Bei der deutschen Meisterschaft im Langdistanz Triathlon am Samstag und Sonntag, 27. und 28. Juli in Hamburg konnte der Malberger Jörg Schütz seine 15. Teilnahme über die Ironman Distanz bewältigen. Es galt 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer auf dem Fahrrad und einen abschließenden Marathonlauf über 42 Kilometer zu absolvieren. Schütz erreichte nach 10 Stunden, 31 Minuten und 5 Sekunden die Ziellinie auf dem Hamburger Rathausmarkt.
Strahlender Sonnenschein und angenehme 27 Grad Celsius, so waren die nahezu perfekten Bedingungen am vergangenen Sonntagmorgen (28.08.) für die dritte Ausgabe des Ironman Hamburg. Unter den 2239 gestarteten Athleten aus 72 Nationen befand sich der für den Verein „Die MANNschaft e.V.“ startende Triathlet Jörg Schütz. Pünktlich um 6:30 Uhr am Morgen stiegen die ersten Sportler für die 3,8 Kilometer lange Schwimmstrecke in die Alster. Trotz der warmen Temperaturen der letzten Wochen durften die Altersklassen-Athleten das Schwimmen mit Neoprenanzug absolvieren. Schütz konnte das Schwimmen nach 1:12 Stunde abschließen.
Die 180 Kilometer lange Radstrecke, aufgeteilt in 2 Runden, führte durch das weiträumige Hamburger Hafengebiet und entlang der Elbe ins Landesinnere. Als Highlight stand die zweifache Überfahrt der Köhlbrandtbrücke im Hamburger Hafen auf der Tagesordnung. Besonders der starke Wind an diesem Tag machte es den Triathleten nicht leicht auf ihren hochmodernen und sehr windanfälligen Carbonrädern. Das Radfahren konnte Schütz unter dem Jubel der bis zu 300.000 Zuschauern entlang der Strecken nach 5:13 Stunden beenden. Zum Abschluss folgte das Laufen über die Distanz von 42 km durch die Hamburger Innenstadt und am Ufer der Alster. Auf dem aus vier Runden bestehenden Kurs wurde Schütz kräftig vom angereisten Familienanhang angefeuert. Den Marathon bewältigte er in einer Zeit von 3:54 Stunden. So lief Schütz nach einer Gesamtzeit von 10:31:05 Stunden ins Ziel und konnte sich über den 281. Gesamtplatz und Platz 22 in seiner Altersklasse (M50) freuen. Text + Fotos: Niklas Schütz