ALTENKIRCHEN – „Emanzen, Machos, Weicheier“

Veröffentlicht am 28. Juli 2019 von wwa

ALTENKIRCHEN – „Emanzen, Machos, Weicheier“ – Kirsten Pecoraro referierte in der Altenkirchener Kreisverwaltung vor vornehmlich weiblichem Publikum zum Internationalen Frauentag unter dem Motto „Emanzen, Machos, Weicheier“. Der Arbeitskreis der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Altenkirchen hatte diesen Beitrag organisiert. Die Referentin Kirsten Pecoraro ist Sängerin, Heilpraktikerin, Autorin und Coach und lebt im Westerwald. Sie beschäftigt sich in ihrem Vortrag mit den typischen Rollenbildern von Mann und Frau, die sowohl durch historische Gegebenheiten wie auch durch die Erziehung geprägt wurden. Aber hat die Frau von heute nicht „vermehrt die Hosen an“ und sind viele Männer zum Weichei geworden? Wer ist wirklich diese Frau oder dieser Mann in Dir? Warum tun sich Männer schwerer Gefühle zu zeigen? Warum kämpfen Frauen heute so viel? Warum ist für viele Frauen der Satz „Du bist wie Deine Mutter“, die größte Beleidigung? Und wieso ist „Frauenverstehen“ für Männer ein Rätsel? Kirsten Pecoraro ging gemeinsam mit dem den Frauen der Sache auf den Grund. Die Geschichte hat die Stellung der Frau in Gesellschaft und Familie gravierend verändert. Sie sei sich sicher, dass Frauen gelernt haben „ihren Mann zu stehen“. Der Irrtum über das sogenannte schwache Geschlecht werde erfolgreich bekämpft. Echte Weiblichkeit dürfe gelebt werden, denn das mache sie erst zu der starken Frau, die „ihre Frau steht“. Fotos: R. Wachow