ALTENKIRCHEN – Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung und regionales Peer

Veröffentlicht am 10. Juli 2019 von wwa

ALTENKIRCHEN – Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung und regionales Peer – Netzwerk treffen sich regelmäßig – Menschen mit und ohne Behinderung vernetzen sich um gemeinsam anderen Betroffenen mit Beratungen „auf Augenhöhe“ zu helfen: diese Beratung von Betroffenen an Betroffene wird Peer-Counseling genannt und ist in der Fachwelt längst anerkannt. Der Grundgedanke ist, dass sich durch die Verbundenheit der ähnlichen Problemlage das Selbstwertgefühl und die Selbstbestimmtheit beim Ratsuchenden verstärken.

Auch im Landkreis Altenkirchen ist das regionale Peer-Netzwerk in Kooperation mit der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) Altenkirchen, ein zusätzlicher Eckpfeiler, um Menschen mit (drohender) Behinderung und deren Angehörige zu unterstützen. Die EUTB und das Peer-Netzwerk beraten und unterstützen diesen Personenkreis zu allen Themen der Rehabilitation und Teilhabe, kostenfrei, unabhängig und in verständlicher Sprache. Innerhalb des Peer-Netzwerkes wird den Teilnehmenden Raum für Austausch, Vernetzung und Weiterbildung (in Form von Workshops) gegeben. Mit dem gemeinsamen Ziel durch ehrenamtliche Beratung mit Unterstützung der EUTB, den Menschen ein Höchstmaß an Unabhängigkeit und Teilhabe zu ermöglichen. Dies entspricht der UN-Behindertenrechtskonvention.

Beim letzten Treffen wurde die Thematik der Selbstreflexion der eigenen Behinderung und Erfahrungen behandelt. Alle weiteren Treffen wurden inklusiv und gemeinschaftlich geplant. „Es war schön zu spüren, welche gemeinsame Dynamik während der Gespräche entstanden ist“ berichtet Angela Hartmann, EUTB-Beraterin. Ein Teilnehmer ergänzt: „Menschen mit Behinderung und deren Angehörige sind Teil des Ganzen. Und die Erfahrung, dass man mit seinen Problemen nicht alleine ist, hat gut getan. Mit meinen Erfahrungen möchte ich auch anderen Betroffenen helfen.“

Wer Interesse hat, ehrenamtlich tätig zu sein und in einem inklusiven Rahmen regional mitzuwirken, ist herzlich zu den regionalen Peer-Netzwerktreffen eingeladen. Weitere Informationen und Termine erhalten Sie bei der EUTB-Beraterin Angela Hartmann unter der Telefonnummer: 0 26 81 – 80 08 20 oder per Mail unter: angela.hartmann@diakonie-altenkirchen.de . (dwk) Foto: Diakonisches Werk Altenkirchen

Foto: Teilnehmer des letzten regionalen Peer-Netzwerkes in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Mittendrin in Altenkirchen.