Continentale
Schwientek Herbst 14
Wespen Lichtenthäler
Taxi Bischoff
Der Versicherungsspezi
Jakob Nestle
Friseur K1
HF Auto
Sattlerei Schmautz
Reifen Krah
Hoffmann Metzgerei
Heizungsbaumann
Geschenke Galerie
Biker Station
Tatze und Pfötchen

ORFGEN – Sommerliches Wetter begleitet Schützen beim Festumzug durch die Gemeinde Orfgen

Veröffentlicht am 23. Juni 2019 von wwa

ORFGEN – Sommerliches Wetter begleitet Schützen beim Festumzug durch die Gemeinde Orfgen – Die Sonne meinte es wieder gut mit dem KKSV Orfgen. Sie gönnte den Schützen aus Orfgen und den befreundeten Schützenvereinen einen sonnigen Festumzug durch die Gemeinde. War der Marsch für Einige schweißtreibend und anstrengend, so freute man sich am Ende schon auf das im Festzelt wartende kühle Getränk. Wie jedes Jahr stellten sich die Grünröcke und Musiker entlang der Straße unterhalb des Festplatzes, der Höllburg, auf, die Orfgener Schützen marschierten zum Domizil der Königin, am Ortsrand von Orfgen, aus Richtung B 256, um die Majestät zum Festumzug abzuholen. Unter musikalischer Begleitung des Blasorchesters Mehrbachtal und des Schützentrommlercorps, der St. Sebastianus-Schützengesellschaft 1652 aus Krefeld-Oppum. In langer Marschkolonne zogen die Schützen in den Ortsteil Hofacker und wieder zurück. Vor dem Weg zum Festzelt hatten derweil die gekrönten Häupter, Vereinsvorsitzende und Ehrengäste Aufstellung genommen, um die anschließende Parade abzunehmen. Beifall spendeten für die Szenerie die zahlreichen Besucher, die sich dieses Erlebnis nicht entgehen ließen. Wie seit Jahren lieferte der befreundete Verein aus Krefeld-Oppum die Festzugbild erfreuliche, farbenreiche Abwechslung. Der Traditionsverein bringt zum Orfgener Schützenfest immer Abordnungen einiger Abteilungen mit.

Im Festzelt begrüßte Vorsitzender und Schützenmeister Andreas Hassel offiziell die Schützen, Musiker und Festgäste. Einen besonderen Gruß richtete er an das Königspaar: Königin Elke I. und Prinzgemahl Werner, Kronprinz Michelle Eric, Schülerprinz Niko, Kaiser Horst Strickhausen, die ehemaligen Vorsitzenden Walter Klein und Maren Heinz. Die beteiligten Schützenvereine und Schützengesellschaften: Schützengesellschaft Altenkirchen, KKSV Döttesfeld, Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen, SV „Im Grunde“ Marenbach, SV Maulsbach, SV „Adler“ Michelbach, Schützengilde Raubach, St. Sebastianus-Schützengesellschaft 1652 aus Krefeld-Oppum mit dem Offiziers Corps Oppum, dem Artillerie Regiment 1652, dem Königshaus 2019, der 1. Jäger Kompanie Krefeld-Oppum, den 1. Oppumer Rebellen, dem Sanitäts Corps Oppum, dem Fahnen Offiziers Corps Krefeld-Oppum und dem Amazonen Corps.

Herzlich willkommen hieß er das Blasorchester Mehrbachtal mit seiner Vorsitzenden Dagmar Hassel und dem musikalischen Leiter Manfred Neußer, das Schützentrommlercorps, der St. Sebastianus-Schützengesellschaft 1652 aus Krefeld-Oppum mit ihrem Tambourmajor Klaus Feld und ihrem ersten Vorsitzenden Clemens Küsters. Aus der Politik den Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel (CDU), den Landtagsabgeordneten Hajo Höfer (SPD), den Landtagsabgeordneten und zukünftigen Landrat Dr. Peter Enders (CDU), den beigeordneten der Verbandsgemeinde Altenkirchen Wilfried Stahl und den scheidenden Ortsbürgermeister Manfred Lichtenthäler sowie den Ersten Beigeordneten der Verbandsgemeinde Flammersfeld Rolf Schmidt-Markoskie (CDU). Einen Dank richtete Hassel an die Freunde der freiwilligen Feuerwehr Flammersfeld mit ihrem Wehrführer Alexander Oberst für die vorbildliche Sicherung des Festzuges. Den Nachmittag gestaltete musikalisch das Blasorchester Mehrbachtal mit einem Zeltkonzert, während die befreundeten Majestäten der Orfgener Königin ihre Aufwartung machten. Zur Unterhaltung der Festgäste veranstaltete der KKSV Orfgen wieder ein Bürgerschießen. (wwa) Fotos: R. Wachow – Weitere Fotos finden sich in der Fotogalerie