WINDHAGEN – Erfolgreiches 7. Rollitennis-Aktiv-Wochenende

Veröffentlicht am 26. April 2019 von wwa

WINDHAGEN – Erfolgreiches 7. Rollitennis-Aktiv-Wochenende sprengt fast den Rahmen – Jedes Jahr im April veranstaltet der Rollitennis e.V. aus Windhagen ein Rollitennis-Aktiv-Wochenende, zu dem Rollstuhltennisspieler aus dem ganzen Bundesgebiet anreisen. Es handelt sich hierbei um ein Trainingswochenende, an dem alle Fähigkeiten, die zum Tennisspiel im Rollstuhl gehören, trainiert werden, um im besten Fall an einem Breitsportturnier teilzunehmen. Viele Sportler kennen sich schon lange, denn bereits zum 7. Mal fand dieses Event statt. Sage und schreibe 25 Teilnehmer hatten sich angemeldet und es gab nur einen krankheitsbedingten Ausfall. Bei dieser großen Gruppe war es für das Trainerteam um Jürgen Kugler, Anna Pracht, Ursula Geiger und Manfred Dockhorn eine Herausforderung, allen Spielstärken gerecht zu werden.

Am Samstag konnte das Rollitennis-Sportabzeichen abgelegt werden und 1x konnte sogar das Goldene Abzeichen vergeben werden. Im dritten Anlauf schaffte Christian Burg alles Stationen mit der benötigten Punktzahl und darf sich nun den goldenen Pin an seine Tennistasche heften. Silber wurde vergeben an: Lisa Kallmes, Dominik Lust, Alexander Subat, Frederik Rekers und Christian Möller. Bronze ging an: Nicole Bonath, Charline Delauney und Michael Mertel, die alle drei das erste Mal dabei waren und gleich die gestellten Aufgaben erfüllten. Beim gemeinsamen Abendessen im Hotel wurden die Urkunden und Pins überreicht.

Sonntagmorgen ging es mit Doppeltraining- und Taktik weiter, da für den Nachmittag das Inklusions-Mixedturnier angesetzt war, bei dem Familienangehörige und Freunde mit von der Partie waren. Da staunten die Zuschauer nicht schlecht, was für Spielzüge zu sehen waren und wie schnell das Spiel mit dem gelben Ball sein kann, auch wenn der/die Spieler*in im Rollstuhl sitzt, wobei es für den „Fußgänger“ auf dem Platz viel schwieriger ist sich an den Spielmodus zu gewöhnen, denn nur beim dem Rollstuhlfahrer darf der Ball zweimal aufspringen.

Für alle Teilnehmer ging das Wochenende viel zu schnell vorbei und man freut sich schon auf ein Wiedersehen beim 2. Badischen Rollstuhltennis-Cup in Lahr und dann wartet auch noch am 27./28. Okt. die Rheinland-Pfalz Rollstuhltennis-Meisterschaft, bei der dann nicht um Spaß und Training geht. (elku) Fotos: Rollitennis e.V.