WISSEN – SSV95 Wissen Heimsieg zum Saisonabschluss – SSV95 Wissen – SF Puderbach 09 26:21

Veröffentlicht am 15. April 2019 von wwa

WISSEN – SSV95 Wissen Heimsieg zum Saisonabschluss – SSV95 Wissen – SF Puderbach 09 26:21 (11:11) – Zum Abschluss der Landesliga-Saison 2018/2019 fand das Spiel um den achten Tabellenplatz zwischen dem Wissener SSV und den Sportfreunden aus Puderbach auf dem Programm. Gastgeber-Trainer Becher stand eine volle Bank zur Verfügung von der er, im letzten Spiel der Spielzeit und mit ihm als Mannschaftsverantwortlichen an der Seitenlinie, einen Sieg forderte. Zeitgleich standen die Vorzeichen hierfür scheinbar gut, da die Gäste ohne jeden Auswechselspieler angereist waren.

Das Spiel startete mit einem Abtasten, bei welchem auf beiden Seiten Fehler unterliefen, Als Folge fiel erst in der fünften Spielminute das erste Tor. Danach eröffneten sich auf beiden Seiten des Spielfeldes Möglichkeiten, da die Abwehrreihen noch keine ideale Abstimmung gefunden hatten. Die Gäste fuhren immer wieder sehr lange und auch langsame Angriffe, um so möglichst viel Zeit von der Uhr zu nehmen. So musste der SSV stets lange in der Abwehr arbeiten, um letztendlich auch den Ball gewinnen zu können. Erstmals gelang es den Gastgebern in der 15. Minuten mit zwei Toren in Führung zu gehen (7:5), welche fünf Minuten später wieder egalisiert war (8:8 nach 20 Minuten). Folglich nahm der Wissener Trainer seine erste Auszeit. Er zeigte sich mit der verbesserten Abstimmung in der Abwehr zufrieden und forderte seine Spieler dazu auf, im Torabschluss konsequenter und konzentrierter zu Werke zu gehen.

Vor allem bei den gut gespielten Angriffen bis auf die Außen müsse sich das Team mit Toren belohnen. Es folgte ein Drei-Tore-Lauf, den auch eine zwischenzeitliche Auszeit der Gäste nicht direkt unterbrechen konnte. Nach einem leichten Fehler im Angriff verlor der SSV rund zwei Minuten vor dem Ende des ersten Spielabschnitts den Ball. Der postwendende Tempogegenstoß resultierte in einem Gegentreffer und hatte zusätzlich noch eine fragwürdige Zeitstrafe zur Folge. Statt den Ball in den eigenen Reihen zu behalten wurden nun Würfe aus unklaren Chancen genommen, die nicht erfolgreich waren. Anschließend wurden erneut zwei Bälle vertändelt, die ebenso zu Gegentoren führten. Schlusspunkt der ersten Hälfte war dann ein erneuter Ballverlust, der den SSV-Torhüter aus dem Tor lockte. Dieser erhielt wegen des Kontakts mit einem Angreifer noch nach dem Ablauf der Zeit die rote Karte, wodurch Ersatz-Torwart und eigentlich Feldspieler Luca Weitz den Seitenwechsel nutzte, um sich für seinen Einsatz im Gehäuse der Wissener vorzubereiten.

In der Halbzeitansprache forderte Becher eine konzentriertere Leistung von seinen Mannen. Sie sollen als Team aufzutreten und sich gegenseitig anzufeuern. Die Abwehr solle weiterhin gut arbeiten und die Angriffe noch geduldiger ausgespielt und die guten Chancen besser verwertet werden.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war der SSV für 16 Sekunden lediglich mit drei Feldspielern auf der Platte. Der erste Angriff war nicht von Erfolg geprägt, hatte im Gegenangriff das erste Gegentor und die erste Führung der Gäste seit der elften Minute zur Folge. Die Gastgeber waren in der Lage, prompt zu antworten (12:12) und die Führung wieder zu übernehmen. In den Minuten 40-50 gelang es dem SSV, sich auf die Gewinnerstraße zu bringen. Während dieser Zeit wurde ein 8:3-Lauf erspielt, der das Resultat konsequent gespielter Angriffe und einer weiter verbesserten Abwehr um den starken Luca Weitz im Tor war (23:17).

In den finalen zehn Minuten gelang es den Puderbachern noch einige Male, offensichtlich gesparte Körner zu investieren, um den nicht mehr so gut zurücklaufenden SSV mit einfachen Toren zu überrumpeln. Da auch die Wissener ihre Angriffe in dieser Zeit zu verwandeln wussten, konnte der Vorsprung von mindestens fünf Toren stets aufrechterhalten werden. Als kurz vor Schluss dann alles entschieden war und der SSV noch einen Siebenmeter zugesprochen bekam war es dann der Torhüter, der seine gute Leistung mit dem letzten Saisontor der Gastgeber besiegelte.

Mit dem verdienten 26:21-Sieg geht eine durchwachsene Landesliga-Saison mit Höhen und Tiefen auf Platz acht von 12 Mannschaften zu Ende. Auf diesem Wege bedanken sich die Mannschaft der Herren und der gesamte Verein bei allen Unterstützern und Fans und hoffen auch für die Zukunft auf guten Handball mit viel positiver Stimmung. Es spielten: Kilian, Weitz (1/1) – C. Hombach (4), Diederich, Brenner (2), Pfeifer, Nickel (1), Perez Leal, Demmer (1), Flender (6/2), Orthey (1), P. Hombach (5), Greb, Gräber (5). (Vereinsbericht) (chho) Fotos: SSV 95 Wissen

Foto: „Team gewinnt – zum Abschluss seines Engagements als Cheftrainer des SSV machte die Mannschaft Trainer Wolfgang Becher (in Gelb gekleidet in der Mitte) ein weiteres schönes Abschiedsgeschenk.“

Foto: „Gut durchsetzen konnte sich der SSV95 Wissen im letzten Saisonspiel gegen die Rumpftruppe der SF Puderbach 09, wie Felix Orthey hier eindrucksvoll unter Beweis stellt.“