WISSEN – SSV95 Wissen Herren verlieren in Weibern – TuS Weibern II – SSV95 Wissen 29:23

Veröffentlicht am 28. März 2019 von wwa

WISSEN – SSV95 Wissen Herren verlieren in Weibern – TuS Weibern II – SSV95 Wissen 29:23 (14:7) – Der SSV Wissen war zu Gast beim TuS Weibern. Ungewohnt für den schmalen Kader der Gäste war, dass Haftmittel erlaubt war und dies nicht zur Gewohnheit der Mannschaft gehört. Dennoch war die Mannschaft motiviert, die Punkte aus der Weiberner Halle entführen zu können und aus der längsten Auswärtsfahrt der Saison eine Erfolgsgeschichte entstehen zu lassen.

Dank einiger guter Anspiele an den Kreis und mehrerer Paraden in der Abwehr kamen die Wissener gut ins Spiel. Bis zur elften Spielminute gelang es, mit vier Toren in Führung gehen (5:1). Doch langsam agierte die Abwehr des TuS Weibern besser und nutze alle Fehler, die der SSV machte. Der Ausgleich in der 17. Minute war die Folge (6:6). Dem SSV unterliefen weiterhin immer wieder Fehlpässe und Fehlwürfe. Weibern baute nun seine Führung bis zur Halbzeit immer deutlicher aus, wodurch die Wissener zur Halbzeit 7:14 im Hintertreffen lagen.

In der Halbzeitansprache äußerte Trainer Becher einen Unmut über die mangelnde Spieldisziplin in Abwehr und Angriff. Auf beiden Seiten sei viel Platz für Verbesserung, die er entsprechend von seiner Mannschaft für die zweiten 30 Minuten einforderte.

Die zweite Halbzeit begann und die Wissener schwächelten weiter. Es passierten viele Fehler, wodurch der TuS Weibern einen zwischenzeitigen zehn Tore Vorsprung erarbeiten konnte. Zum Ende gelang es dem SSV noch durch wieder bessere Abwehrarbeit und gewonnene Bälle in der Defensive, einfache Konter zu fahren und sechs Tore Rückstand zu verkürzen.

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass das Spiel aufgrund nicht ausreichender Konzentration und Spieldisziplin verloren wurde. Erneut vergab der SSV zu viele gute Chancen, darunter jeweils drei Tempogegenstöße und Siebenmeter. Es spielten: Kilian – Gräber (2), Brenner, C. Hombach (4/1), Nickel (2), Demmer (3), Flender (1), Greb (5/1), P. Hombach (3), Perez Leal (3). (Vereinsbericht)