WISSEN – SSV Wissen Herren erneut ohne Punkte – SSV95 Wissen – TV Güls II 25:26

Veröffentlicht am 29. März 2019 von wwa

WISSEN – SSV Wissen Herren erneut ohne Punkte – SSV95 Wissen – TV Güls II 25:26 (13:15) – Nachdem in Weibern nicht gelungen war, die erhofften Punkte mitzunehmen, wollte der SSV es gleich am darauffolgenden Tag Punkte aus diesem Doppelspieltag erobern. Doch die Wissener Mannschaft tat sich gleich von Beginn an schwer. Komplett konträr zum Vortag kamen die Gastgeber in den Anfangsminuten gar nicht ins Spiel. Die hatte zur Folge, dass es nach rund 14 Minuten 4:9 für die Gegner aus Güls. Nun nahm Trainer Wolfgang Becher die erste Auszeit. Diese schien Früchte zu tragen, denn die Siegstädter konnten den Rückstand in den nächsten zehn Minuten auf nur noch zwei Tore verkürzen. So ging es beim Spielstand von 13:15 in die Pause, nachdem der erneut stark spielende Marco Cassens mit einem seiner vier Treffer den Schlusspunkt der ersten Halbzeit setzte.

In der Halbzeitpause nahm sich die Mannschaft dann vor, weiter zu kämpfen und nun in der zweiten Hälfte nochmal alles zu geben. Die zwei Tore Rückstand aufzuholen sei absolut machbar.

Nach dem Seitenwechsel plätschert das Spiel etwas vor sich hin. Die Gegner vom TV Güls II konnten sich nicht weiter absetzen, die Wissener Mannschaft schaffte es durch einige vergebene Chancen im Angriff aber nicht, den Rückstand zu verkürzen. So war der Rückstand nach 45 gespielten Minuten unverändert (20:22). Nun riss sich der SSV nochmals zusammen. Es gelang durch gute Abwehrarbeit eine Unterzahl ohne Gegentor überstehen und kämpfte sich bis auf ein Tor heran. Die nächsten Minuten gehörten den beiden Hombachs auf Seiten der Wissener. Zuerst war es Christian Hombach, der per Siebenmeter zum Ausgleich traf, dann war es Philip Hombach, der in der 50. Spielminute die erste und einzige Führung des SSV erzielte. Durch hektische Aktionen in Ballbesitz konnte man diese Führung jedoch nicht halten. Entsprechend übernahm der TV Güls diese wieder. Beim Stand vor 25:26 wurde wieder fahrig gespielt und der Ballbesitz vergeben. Trotz allem kam der SSV ein letztes Mal an den Ball. Erneut wurde nicht ideal ausgespielt, sodass zwei Sekunden vor Ablauf der Spielzeit die Uhr angehalten wurde und der SSV noch einen letzten Wurf bekommen würde. Diesen nahm sich Phillip Hombach, der das Runde leider nicht im Eckigen unterbringen konnte. Dies hatte auf Seiten der Gastgeber ausschließlich enttäuschte Gesichter zur Folge.

In der Schlussphase gab es noch einige diskussionswürdige Entscheidungen gegen den SSV. Hierüber war der Torhüter der Heimmannschaft so aufgebracht, dass er seinen Unmut lautstark kundtat. Der Schiedsrichter bezog dies auf sich, sodass er ihm die blaue Karte zeigte. Damit endete für den Torwart, der im Spiel zwanzig Paraden verbuchen konnte, der Nachmittag sehr unschön. Auf diesem Wege entschuldigt er sich öffentlich bei seinen Mannschaftskameraden.

Insgesamt müssen sich die Wissener erneut mangelnde Chancenverwertung und fehlende Konzentration vorwerfen lassen. Auch das Umschaltspiel nach hinten war nicht gut genug, um bestehen zu können. Der Sieg gegen einen Gegner auf Augenhöhe wäre sicherlich realisierbar gewesen, dafür unterliefen dem SSV jedoch deutlich zu viele Fehler.

Es spielten: Kilian, Cassens (4), Burghaus (1/1), C. Hombach (2/1), Diederich (1), Brenner (2), Pfeifer, Nickel, Perez Leal (3/1), Demmer (5), Orthey, P. Hombach (4), Hohlstamm, Gräber (3).

Am kommenden Sonntag, den 31.03. bestreiten die Herren ihr nächstes Spiel auswärts in Westerburg gegen die HSG Westerwald. Das nächste und letzte Heimspiel der Saison ist am 13.04. gegen Puderbach. (Vereinsbericht)

Foto: „Der finale Freiwurf zum möglichen Ausgleich von Philip Hombach fand nicht gewünschten Weg ins Tor des TV Güls. Entsprechend verlor der SSV auch das zweite Spiel an diesem Wochenende.“