HAMM – Betrug durch falschen Bankmitarbeiter

Veröffentlicht am 13. März 2019 von wwa

HAMM – Betrug durch falschen BankmitarbeiterAm Montagvormittag, 11. März, gegen 11:30 Uhr, suchte ein circa 20 bis 30 Jahre alter Mann, circa 185 Zentimeter groß und schlank, dunkle Haare, sprach akzentfrei deutsch, eine 85jährige Frau in Hamm (Sieg) auf und gab vor, Mitarbeiter der VOBA Hamm zu sein. Er müsse ihre Bankkarte prüfen, da die Nummer auf dieser falsch sei. Er benötige die Karte und Kontoauszüge. Nachdem die Frau dies erst verneinte und auf ihre im Krankenhaus befindliche Tochter verwies, telefoniert der Mann angeblich mit der Tochter im Krankenhaus und wirkte dabei so überzeugend, dass die Frau die Bankkarte samt Geheimzahl herausgab.

Er verabschiedete sich mit dem Hinweis, dass er mit einer neuen Karte zurückkommen werde. Gegen 12:00 Uhr wurde durch den Täter mit der Karte 1.000 Euro (Tageslimit) am Bankautomaten der VOBA Hamm abgehoben. Er war bekleidet mit einer blauen Wintersteppjacke und einer roten Zipfelmütze. Quelle: Polizei