WISSEN – Karnevalsmensch in Wissen den reißenden Fluten übergeben

Veröffentlicht am 6. März 2019 von wwa

WISSEN – Karnevalsmensch in Wissen den reißenden Fluten übergeben – Auch in Wissen musste die schöne Karnevalszeit ein Ende nehmen. Dazu hatte man symbolisch eine Strohpuppe als „Karnevalsmensch“ ausstaffiert, was im Übrigen einer sehr langen Tradition entspricht. Die Puppe dient als eine Art Sündenbock für alle negativen Geschehnisse in der „fünften Jahreszeit“. Vor allem ist sie schuld daran, dass in den Geldbeuteln Ebbe herrscht, so die stellvertretende Sitzungspräsidentin Lisa Trapp am Mittwochabend vor einer großen Trauergemeinde auf dem Marktplatz. Dann konnte die „Beerdigung“ starten. Unter dumpfen Trommelschlägen des Spielmannszugs „Alte Kameraden“ Niederhövels und lautstarken Klagerufen ging es auf die Siegbrücke in der Altstadt. Dort übergoss man die Puppe mit Spiritus, zündete sie an und übergab die sterblichen Überreste den Fluten. Auf dem Rückweg zum Vereinslokal der Wissener Karnevalsgesellschaft hatte sich die Stimmung jedoch deutlich gebessert, was sich auch in den Musikstücken der Spielleute niederschlug. Spätestens beim gemeinsamen Fischessen war fast alles so wie an den Tagen des Wissener Karnevals. KG-Vorsitzender Klaus Schwamborn bedankte sich noch in aller Form bei den vielen Aktiven, die den heimischen Karneval am Laufen halten: „Ihr seid toll!“  Weitere Fotos befinden sich in der Galerie