Einig überreicht Gerhard Marx Jubiläums-Ehrenamtskarte

Veröffentlicht am 11. Februar 2019 von wwa

ENGERS – OB Einig überreicht Gerhard Marx Jubiläums-Ehrenamtskarte – Das Prinzip der gegenseitigen Hilfe lernte er als Sohn einer kinderreichen Familie schon in sehr jungen Jahren kennen. Im späteren Leben entwickelte sich daraus dann ein bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement. Dafür erhielt Gerhard Marx (Mitte) aus dem Neuwieder Stadtteil Engers nun aus den Händen von Oberbürgermeister Jan Einig und der zuständigen Mitarbeiterin Heike Heuchemer die Jubiläums-Ehrenamtskarte für mehr als 25jährigen Einsatz. Erstmals konnte der OB diese Auszeichnung als besondere Form der vom Land Rheinland-Pfalz eingeführten Karte vergeben und nahm dies zum Anlass, noch einmal die enorme Bedeutung ehrenamtlicher Arbeit  zu unterstreichen. Sie sei eine unverzichtbare Stütze des Gemeinwesens. „Würde sie fehlen, hätte dies dramatische Folgen“, betonte  Einig, der daher die Förderung des Ehrenamtes zu einer zentralen Aufgabe erklärt hat. Gerhard Marx, von Haus aus Sonderpädagoge, ist neben vielen anderen Aktivitäten in der katholischen Kirchengemeinde Engers, im Kirchenchor und im Kolpingwerk tätig, wo er sich aktuell in der Flüchtlingshilfe engagiert, unter anderem Deutschunterricht gibt oder bei Behördengängen begleitet. Sich mit den Schicksalen zu beschäftigen und den Menschen zu helfen, sieht er als seine Aufgabe an. „Ein ausgesprochen verdienstvolles Wirken und ein gutes Beispiel für die gesellschaftspolitische Dimension des Ehrenamtes“, erklärte OB Jan Einig. Wer Fragen zur Ehrenamtskarte hat, kann sich an Heike Heuchemer 02631 802-129 oder per Mail ehrenamtskarte@neuwied.de wenden.