Der Versicherungsspezi
HF Auto
Biker Station
Wespen Lichtenthäler
Reifen Krah
Friseur K1
Schwientek Herbst 14
Hoffmann Metzgerei
Geschenke Galerie
Continentale
Taxi Bischoff
Jakob Nestle
Heizungsbaumann
Sattlerei Schmautz
Tatze und Pfötchen

Turbulenter Start ins neue Jahr für die Badmintonjugend

Veröffentlicht am 21. Januar 2019 von wwa

GEBHARDSHAIN – Turbulenter Start ins neue Jahr für die Badmintonjugend – DJK Gebhardshain-Steinebach bei Jugend trainiert für Olympia und U15 Meisterschaft weiter im Rennen – Schlag auf Schlag ging es für den Nachwuchs der Badmintonabteilung zu Beginn des neuen Jahres. Zunächst traten einige unserer Spieler im Schulwettbewerb Jugend trainiert für Olympia in den Mannschaften des Gymnasiums Marienstatt an. In der WK 3 trugen Anna Hoß und Anna Kempf zum souveränen und ungefährdeten Gewinn des Regionalentscheides in Mendig bei. Bei den älteren Schülern der WK 2 waren die Spiele in den Finals deutlich knapper. Doch auch hier ging das Team aus Marienstatt mit Anna Klein und Isabel Hoß letztlich als Sieger vom Platz, so dass beide Teams im Februar am Landesentscheid teilnehmen werden. Hier trifft man unter anderem auf das Heinrich-Heine Sportgymnasium aus Kaiserslautern, an dem die Badmintonelite des Landes konzentriert ist.  Auch wenn es schwer wird, dort das Ticket nach Berlin zu lösen, ist  die Teilnahme eine tolle Erfahrung!

Am vergangenen Wochenende fand das Hinspiel der Finalrunde der U15 Minimannschaftsmeister-schaft statt. Die „Gruppenmeister“ aus Trier, Güls, Plaidt und unsere JSG Betzdorf/Gebhardshain standen sich im Modus „jeder gegen jeden“ in Trier-Tarforst gegenüber. Unser Ziel war es, mindestens ein Spiel zu gewinnen. Gegen die  Favoriten aus Trier gab es erwartungsgemäß eine 1:5 Niederlage. Unser zweites Doppel mit Mika und Anna Paula konnten hier den Ehrenpunkt retten. Rund lief es dann in der Partie gegen Güls. Hier räumten wir mit 6:0 ab was möglich war. Plaidt ging im letzten Spiel als klarer Favorit an den  Start. Die körperlich überlegenen Plaidter Topspieler konnten ihre Matches – wenn auch nicht deutlich –  gewinnen. Die weiter hinten gesetzten Spieler unseres Teams behielten aber die Nerven. Luis und Mika im 2.ten Doppel, Anna  im 3.ten und Anna Paula im 4.ten Einzel gingen als Sieger vom Platz, so dass es am Ende 3:3 stand. Im Rückspiel am 27. Januar in Betzdorf wird sich zeigen, ob Nico, Mika, Emilio, Luis, Anna und Anna Paula noch eine Schippe drauflegen können und ob es für einen Platz auf dem Treppchen reicht. Es könnte gelingen! (Vereinsbericht) Foto: DJK