Friedhelm Zöllner führt KUNSTFORUM

Veröffentlicht am 15. Januar 2019 von wwa

ALTENKIRCHEN – Friedhelm Zöllner führt KUNSTFORUM – KUNSTFORUM WESTERWALD  stellt sich neu auf – Mit neuem Schwung geht im neuen Jahr das KUNSTFORUM WESTERWALD in das 27. Jahr seines Bestehens. Aufgabe des KUNSTFORMUM  WESTERWALD ist nach der Satzung u.a., die Zusammenarbeit heimischer Kunstschaffender aller Sparten zu fördern und den Austausch von Kunst und Kultur mit unterschiedlichen Institutionen und Kommunen auf regionaler und überregionaler Ebene zu fördern und Kunstpräsentationen jeglicher Art zu veranstalten und zu unterstützen. Die Mitglieder des KUNSTFORUM WESTERWALD  kommen aus dem gesamten Westerwald und  veranstalten dort und darüber hinaus in der weiteren Region Ausstellungen.

In der Mitgliederversammlung des Vereins zog die Vorsitzende Brigitte Struif in ihrem Bericht eine erfreuliche Bilanz der Arbeit des letzten Jahres. Unter anderem stellte sich im Rückblick die zentrale Ausstellung SICHTWEISEN des Vereins in der Kunsthalle Montabaur als sehr erfolgreich dar, was sich sowohl in der erfreulichen Besucherzahl, der regen Diskussion mit den Besucherinnen und Besuchern, als auch im guten Presseecho zeigte. Die Teilnahme am Projekt HEIMATLIEBE der Sparkassen Westerwald-Sieg kam dem Hospitz in Dernbach zugute. Die Mitglieder des Kunstvereins zeigten Interesse, bei einer Neuauflage des Spendenprojektes wieder Kunstwerke für den guten Zweck spenden.

Bei den Neuwahlen zum dreiköpfigen Vorstand kandidierte Brigitte Struif nach sechsjähriger Vorsitztätigkeit nicht mehr. Durch einstimmige Voten der Mitgliederversammlung wurde Friedhelm Zöllner, Oberirsen, zum Vorsitzenden, Brigitte Struif, Hachenburg, zur Stellvertreterin und Martin Fandler, Steinebach, zum Kassenwart gewählt. Friedhelm Zöllner dankte mit einer kleinen Laudatio  und Blumengruß Brigitte Struif für die intensive und erfolgreiche Arbeit als Vorsitzende, wie auch den beiden anderen bisherigen Vorstandsmitgliedern Beatrix Binder und Martin Fandler.

Gabriele Hartmann hatte als Dank der Gruppe ein Haiga für Brigitte Struif erstellt. Man diskutierte die Erfahrungen mit verschiedenen Ausstellungsorten. Es soll ein neues Logo erstellt und die Homepage ergänzt und neu gestaltet erfolgen. In der Diskussion wurden auch Anregungen für gemeinschaftliche Fahrten zu Veranstaltungen, Museumsbesuchen usw. diskutiert. „Der Verein bündelt eine Menge an Kreativität, Ideenreichtum, fachliche Erfahrung und breiten Interessen. Dieser Austausch ist für uns alle sehr bereichernd und unsere Partner schätzend das auch“, so fasst Friedhelm Zöllner, der neue Vorsitzende zusammen.