Weihnatliches Treiben in Wissen

Veröffentlicht am 4. Dezember 2018 von wwa

WISSEN – Weihnatliches Treiben in Wissen – Das Wissener Weihnachts-Shopping beschränkte sich diesmal auf den Samstagnachmittag und -abend. Auf dem Markplatz sowie der benachbarten Markt- und Mittelstraße reihte sich ein Stand an den anderen. Dazu waren die Geschäfte bis 18:00 Uhr geöffnet.Stadtbürgermeister Berno Neuhoff sprach einige Worte zur Eröffnung. Für die musikalische Umrahmung sorgten unter anderem das Schulorchester der Marion-Dönhoff-Realschule Plus und das Jugendorchester der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen. An der Ecke Maar-/Mittelstraße informierten die „Royal Rangers“ der in Schönstein beheimateten Evangelischen Freikirche Wissen über ihr Angebot für junge Leute.

Auch in diesem Jahr lädt man an Heiligabend zu einem Musical ins Kulturwerk ein. Es heißt „Marias Weihnachtsgeheimnis“ und beginnt um 16:00 Uhr. In der Vorankündigung liest sich die Geschichte so: „Sie werden in die Geburtsstunde Jesu entführt, wo der Weg Marias im Licht der Weihnachtsgeschichte beleuchtet wird und weihnachtliche Besinnung für Groß und Klein bietet. Mit modernen und zugleich

stimmungsvollen Liedern wird Sie der Chor mitreißen und ihnen ein warmes Weihnachtsgefühl vermitteln!“ Vorverkauf der Eintrittskarten für den 24. Dezember in „Der Buchladen Wissen“ oder direkt im Gotteshaus der Evangelischen Freikirche.

Ganz oben in der Mittelstraße drehte sich den ganzen Nachmittag lang ein Kinderkarussell für die kleinen Besucher. Am Stand des Christlichen Jugenddorfs Wissen bot man selbst gemachten Adventsschmuck an. In der Marktstraße kredenzten die Schönsteiner Karnevalsfrauen allerhand Leckereien in flüssiger Form. Direkt gegenüber hatten wie immer die ebenfalls aus dem Schlossdorf stammenden „Alten Herren“ des Sportvereins ihren Getränkepavillon aufgebaut. Über mangelndes Kundeninteresse konnte sich der benachbarte Trödelladen „Bärenstark“ ebenfalls nicht beklagen. Einen Teil des Angebots an schönen gebrauchten Dingen hatte man außerhalb des Ladens an der Straße platziert, damit die Kunden alles schneller in den Blick bekamen. (pr.)