Skulptur unterstreicht 50jährige Freundschaft

Veröffentlicht am 10. Oktober 2018 von wwa

WISSEN – Skulptur unterstreicht 50jährige Freundschaft – „Unheilvoller Krieg und beginnende Freundschaft“ nennt sich eine Skulptur, die auch beim jüngsten Seniorennachmittag der Stadt Wissen vorgestellt wurde. Angefertigt hat sie der Bruchertseifener Bildhauer Arnold Morkramer. Die Skulptur misst knapp 2,50 Meter in der Höhe und besteht aus Eisen. Den unteren Teil hat der Künstler aus groben rostigen Teilen gearbeitet, deren Spitzen nach unten zeigen. Sie stehen für die lange „Erbfeindschaft“ zwischen Deutschland und Frankreich. Die Folge waren schreckliche Kriege mit vielen Todesopfern und furchtbaren Zerstörungen. Oben zeigt die Skulptur ganz gegensätzlich blanken fein bearbeiteten Stahl. Die Spitzen weisen jetzt in den Himmel.

Das Kunstwerk stellt die nunmehr 50jährige Freundschaft zwischen der französischen Stadt Chagny und Wissen dar. Aus einer langen Zeit des Unfriedens ist eine gedeihliche Partnerschaft zum Wohl aller Beteiligten entstanden. Einzelheiten sind einer Metalltafel am Fuß des Geschenks von Stadt Wissen und Bürgerschaft zu entnehmen.

Die sinnbildhafte Skulptur ist bereits bei der Jubiläumsfeier in Chagny an den dortigen Bürgermeister Michel Picard übergeben worden. Überbringer war Wissens Stadtbürgermeister Berno Neuhoff, den eine sehr große Delegation begleitet hat. Bei der Seniorenfeier im Kulturwerk ist übrigens um Spende für die Finanzierung der Skulptur gebeten worden. Der Wunsch des Bürgermeisters blieb nicht ungehört. Allein bei dieser Veranstaltung kamen 491 Euro zusammen, wofür sich Neuhoff in aller Form bedankte. (pr.)