102. Serenade auf Schloss Schönstein erneut ein Hörgenuss.

Veröffentlicht am 12. September 2018 von wwa

WISSEN/SCHÖNSTEIN – 102. Serenade auf Schloss Schönstein erneut ein Hörgenuss. Klassische Musik mit dem Mainzer Kammerorchester im Ambiente von Schloss Schönstein, treffend mit dem Titel „Sommernachtsträume“ – das ließ die Herzen der Fans von Kammermusik höher schlagen. Das zahlreiche Publikum war erwartungsfroh und wurde für sein Kommen belohnt. Gut, dass die Serenade als eines der wenigen Events dieser Art erhalten geblieben ist, mit der Wissener eigenART (Arbeitskreis Kultur der VG Wissen) als Veranstalter.

Hausherr Nicolaus Graf Hatzfeldt dankte bei der Begrüßung Volker Müller, dem ehrenamtlichen Leiter und der guten Seele des Ensembles, wie auch den ehrenamtlichen Mitgliedern der Wissener eigenART. Sodann sorgte das Kammerorchester im heimeligen Innenhof des Schlosses für einen schönen spätsommerlichen Abend mit Musik auf hohem Niveau. Die Zuhörer konnten dabei die sieben Musiker und Sopranistin Alexandra Samouilidou in greifbarer Nähe bestaunen. Weiterhin wirkten mit: Renate Kehr (Flöte), Naoya Nishimura (Solovioline), Silke Volk und Olga Petryk (Violine), Joachim Schwarz (Viola), Michael Preuss (Violoncello) und Nico Kärcher (Kontrabass).

Traumhafte Stücke und Melodien von Mozart, Vivaldi, Schubert, Mendelssohn und Berlioz gab es zu hören, alle passend zum Thema „Sommernachtsträume“. Und so wurde nach einem grandiosen Konzert auch der Wunsch nach Zugaben erfüllt – „Summertime“ von George Gershwin, zur Abrundung eines gelungenen Abends auf Schloss Schönstein. Auch im Jahr 2019 soll es wieder eine Serenade geben. Infos und Fotos über die ehrenamtliche Arbeit des AK Kultur der VG Wissen (Wissener eigenART) unter www.wissener-eigenart.de. Foto: AK Kultur der VG Wissen