Besserer Schutz gegen Schäden bei Hochwasser und Starkregen

Veröffentlicht am 5. August 2018 von wwa

NEUWIED – Besserer Schutz gegen Schäden bei Hochwasser und Starkregen – Feuerwehr und Förderverein Deich informieren am Montag, 13. August, in Irlich – Wie kann man sich bei Hochwasser und Starkregen vor Schäden schützen? Wie kann man vorsorgen? Über die Gefahren und Möglichkeiten informieren Experten am Montag, 13. August, ab 18:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Irlich.

Die letzten großen Rheinhochwasser in Irlich und Feldkirchen liegen mehr als 20 Jahre zurück. 1993 erreichten die Pegel 10,28 Meter, 1995 waren es 9,96 Meter. Doch der Klimawandel zeigt, dass man nun häufiger mit Starkregen und seinen Folgen rechnen muss. Der letzte Starkregen ist gerade vielen Heddesdorfern noch in schlimmer Erinnerung: Etliche Keller liefen bei ihnen Anfang Juni voll.

Veranstalter sind die Feuerwehr der Stadt Neuwied und der Förderverein Neuwieder Deich. Sie informieren über die Risiken verschiedener Hochwasserereignisse und besprechen mir den Gästen Möglichkeiten und Grenzen der privaten und öffentlichen Vorsorge, der Hilfe durch die Feuerwehr und die der nachbarschaftlichen Hilfe. Neben Wehrleiter Wilfried Hausmann wird die Veranstaltung durch Fachleute der Firma Björnsen, der Ver- und Entsorgung von Stadtwerken und Servicebetrieben Neuwied und der Feuerwehr ergänzt.