VR-Bank-Lauf in Heimbach-Weis trotz Hitze- Gewitterregen erfolgreich

Veröffentlicht am 1. August 2018 von wwa

NEDUWIED/HEIMBACH-WSEIS – VR-Bank-Lauf in Heimbach-Weis trotz  Hitze- Gewitterregen erfolgreich auf Alternativroute – Bei der dritten Ausrichtung durch den SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. – sichert sich Dominik Franke (SG Diepholz) den Sieg über die zehn Kilometer, schnellste Frau ist Sonja Esch (Gladbach).

39 Minuten, 57 Sekunden, so lange brauchte Dominik Franke von der SG Diepholz für die zehn Kilometer Strecke beim 33. Internationalen Volkslauf „Rund um Rommersdorf“. Damit war er der schnellste aller Teilnehmer. Bei den Damen erzielte die in Heimbach-Weis geborene Sonja Esch mit 45:54 min eine sehr gute Zeit. Insgesamt waren durch die sehr heißen Temperaturen und dem extremen Gewitterregen im Vorfeld der Veranstaltung 133 Sportlerinnen und Sportler nach Heimbach-Weis gekommen, um sich im Wettkampf in den Disziplinen Laufen, Walking und Nordic Walking zu messen. Einige Athleten kamen sogar aus dem gesamten Bundesgebiet. Die Altersspanne reichte von zwei bis 82 Jahren. Bei der Streckenwahl konnten die Athleten zwischen einer 4-Kilometer-Wendestrecke und dem 10-Kilometer-Rundkurs entscheiden. Für die Bambinis und Schüler gab es Strecken von 250 und 500 Metern.

Bedingt durch die Wetterverhältnisse und die erhöhte Unfallgefahr infolge umgefallener Bäume im Wald sah sich der Veranstalter gezwungen den Lauf auf der 10 km Strecke kurzfristig zu verlegen. Die Alternativroute führte durch Heimbach-Weis und das benachbarte Gladbach. Vor fünf Jahren hatte es eine ähnliche Situation gegeben. Damals entschied man sich für die gleiche Alternativroute.

Dazu erklärt Stefan Puderbach Vorsitzender des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.: In diesem Jahr hatten wir mit einigen Widrigkeiten auf der Strecke und den Wetterverhältnissen zu kämpfen. Dennoch sind wir zuversichtlich, dass der 4. Volkslauf im kommenden Jahr umso erfolgreicher verlaufen wird. Fotos: SRC