Veröffentlicht am 10. Juli 2018 von wwa

KOBLENZ – Soziale Arbeit online studieren: Der Vorreiterstudiengang BASA-online im Fachbereich Sozialwissenschaften feiert 15jähriges Jubiläum – Zum 15jährigen Jubiläum des online-basierten Bachelor-Studiengangs Soziale Arbeit hatte die Studiengangleiterin Prof. Dr. Katy Dieckerhoff ehemalige Lehrende und Studierende der ersten Studiengruppe an die Hochschule Koblenz eingeladen. Bereits seit dem Jahr 2003 kombiniert der Studiengang BASA-online Präsenzlehre mit E-Learning-Formaten.

Rückblickend ziehen sowohl Lehrende als auch ehemalige Studierende eine positive Bilanz: BASA-online hat für alle Beteiligten einen beruflichen und persönlichen Gewinn gebracht. „Zu Beginn gab es gegenüber dem Blended Learning-Format große Einwände“, berichtet Prof. Dr. Dr. h.c. Detlef Baum, damaliger Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz. Die Frage, ob ein Studium der Sozialen Arbeit überhaupt online durchführbar sei, habe die Profession bewegt, da die Soziale Arbeit besonders von menschlichen Beziehungen und Interaktionen geprägt sei. Auch er selbst habe Bedenken gehabt, die sich rückblickend jedoch als großer Irrtum herausgestellt hätten, so der Professor. Der damalige Studiengangsleiter Professor Friedrich-Wilhelm Seibel hielt an dem innovativen Konzept von BASA-online fest und entwickelte gemeinsam mit Professorinnen und Professoren des Fachbereichs Sozialwissenschaften innovative Formate für die Lehre.

Die gegenwärtige Studiengangleiterin von BASA-online, Prof. Dr. Katy Dieckerhoff, betont, dass der Studiengang für die Personalentwicklung im sozialen Bereich seitdem eine sehr große Bedeutung gewonnen habe. Dies bestätigt auch der ehemalige Student Joachim Feldmann. Denn das BASA-online-Studium bietet die Möglichkeit sich neben einer Tätigkeit im Praxisfeld mit einem berufsbegleitenden Studium weiter zu qualifizieren, und so neue berufliche Perspektiven zu erlangen.

Initiiert wurde der Studiengang BASA-online im Verbund der drei Hochschulen Koblenz, Fulda und Potsdam, organisatorisch unterstützt durch die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschule (ZFH). Heute wird BASA-online bundesweit von sieben Hochschulen angeboten und innerhalb dieses Hochschulverbundes unter Berücksichtigung der bildungs- und berufspolitischen Anforderungen stetig weiter entwickelt.

Basierend auf dem erfolgreichen Studienkonzept wurde an der Hochschule Koblenz im Jahr 2005 der konsekutive Master-Studiengang Advanced Professional Studies (MAPS) im Fachbereich Sozialwissenschaften eingeführt. „Das Erfolgskonzept BASA-online war der Wegbereiter für das vielfältige onlinebasierte Studienangebot im Bereich der Sozialen Arbeit“, resümieren Dieckerhoff und Seibel. Allein der Fachbereich Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz bietet derzeit fünf Bachelorstudiengänge und zwei Masterstudiengänge im Blendend-Learning-Format an.

Weitere Informationen zum Studiengang sind abrufbar unter: https://basa-online.de/ Foto: Hochschule Koblenz/Fachbereich SW

Foto von links: Prof. Dr. Annemarie Kuhn (Lehrende von BASA-online), Prof. Dr. Dr. h.c. Detlef Baum (damaliger Dekan des Fachbereichs Sozialwissenschaften an der Hochschule Koblenz) sowie Prof. Friedrich-Wilhelm Seibel (damaliger Studiengangsleiter von BASA-online).