Schützenfestsonntag in Altenkirchen mit viel Sonne

Veröffentlicht am 2. Juli 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN – Altenkirchener Schützen ziehen wieder durch die Wilhelmstraße – Strahlender Sonnenschein begleitet die Schützen beim Festumzug durch die Kreisstadt – Das war schon fast wieder etwas zuviel des „Kaiserwetters“. Die Sonne brüllte regelrecht vom wolkenfreien Himmel, heizte den Straßenbelag auf, ließ die Luft flimmern und kannte kein Erbarmen mit den Festzugteilnehmern. Letztlich der leichte Wind brachte etwas Linderung, gaukelte etwas Frische vor. Einige der Schützen zogen es vor, die grünen Röcke am Haken zu lassen und sich nur mit Hemd und Hose zu zeigen. Die Hitzeglocke schwebte in der Mittagszeit über dem Schlossplatz als sich die befreundeten Schützenvereine und Schützengesellschaften auf dem Schlossplatz einfanden. Die Altenkirchener Schützen hatten derweil Seine Majestät Jörg I. von seinem Domizil abgeholt und zum Schlossplatz geleitet. Mit dem Antreten der Schützen, Festumzug und Parade wurde das Ende seiner Regentschaftszeit eingeläutet und bilden den Höhepunkt des Königsjahres. Gemeinsam mit Schützenmeister Christoph Röttgen schritt er die Front der Schützen und Musiker ab und grüßte die Fahnenabteilungen. Begleitet vom Jugendblasorchester Mehrbachtal, der Stadtkapelle Betzdorf und dem Musikzug der Feuerwehr Nistertal zog der grüne Lindwurm über die Wilhelmstraße zur Kölner Straße, Schlug einen Bogen über die Schulstraße, Driescheiderweg, Kumpstraße und Koblenzer Straße um in der Bahnhofstraße an Majestäten, Vorständen und Ehrengästen vorbei zu paradieren. Zu den Paradierenden gehörten der KKSV Döttesfeld, Schützengesellschaft Hamm/Sieg, Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen, „Im Grunde“ Marenbach, SV Maulsbach, SV „Adler“ Michelbach, KKSV Orfgen und die Schützengilde Raubach sowie das Jugendblasorchester Mehrbachtal und der Musikzug der Feuerwehr Nistertal während die Stadtkapelle Betzdorf den Vorbeimarsch spielte. Der Parade schlossen sich die Majestäten an zogen über die Wiedstraße und Kölner Straße zum Festzelt und einige hundert Festbesucher applaudierten den Schützen. (wwa) Fotos: Till Isele/Renate Wachow