Raiffeisen Ausstellung noch bis 11. Juli im Kreishaus

Veröffentlicht am 1. Juli 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN – Raiffeisen Ausstellung noch bis 11. Juli im Kreishaus – In den ersten Wochen der rheinland-pfälzischen Sommerferien besteht für Interessierte die Möglichkeit, die Raiffeisen Ausstellung in der Kreisverwaltung anzusehen. Bereits am ersten Ausstellungstag besuchte eine 13köpfige Gruppe des Frauenkreises der evangelischen Kirchengemeinde Wissen unter dem Vorsitz von Elke Nickel die Ausstellung. In der letzten Schulwoche machten sich ebenso einige Schulklassen auf den Weg ins Kreishaus, um sich über Raiffeisens Wirken und Bedeutung für den Kreis Altenkirchen zu informieren und die vielfältigen Exponate zu begutachten.

Die Wanderausstellung „Das Beispiel nützt allein“, die vom Institut für Geschichtliche Landeskunde an der Universität Mainz e.V. erarbeitet wurde, wird im Kreishaus mit 54 exklusiven Exponaten, die Raiffeisens Lebensweg und sein Wirken in der Region näher beleuchten, ergänzt. Diese stammen teils aus dem Kreisarchiv oder wurden teils von verschiedenen Institutionen, die dem Sozialreformer ein Andenken wahren, zur Verfügung gestellt. Auch Zeichnungen der beiden bereits verstorbenen Künstler Werner Engelbert (Waldbröl) und Dr. Klaus-Jürgen Manns (Altenkirchen) sind ins Konzept eingearbeitet. Zudem präsentiert die Ausstellung eine Bronze-Skulptur des regional und überregional bekannten Künstlers Arnold Morkramer (aus Bruchertseifen), welche er anlässlich einer Fusion der niederländischen Rabobank zur Raiffeisenidee im Jahr 2016 fertigte.

Noch bis zum 11. Juli haben Interessierte die Möglichkeit, die Ausstellung während der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung (montags bis mittwochs 7.30 bis 17.30 Uhr, donnerstags von 7.30 bis 18.00 Uhr und freitags von 7.30 bis 13 Uhr) zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Fotos: Renate Wachow