Geführte Wanderung Wissen-Marienthal

Veröffentlicht am 18. Juni 2018 von wwa

WISSEN – Geführte Wanderung Wissen-Marienthal begeistert Die Verbandsgemeinde Wissen beteiligte sich mit einer schönen Wanderung am Jubiläum „10 Jahre Westerwaldsteig“: Von Wissen ging es über reizvolle Pfade und durch unberührte Natur bis nach Marienthal. Rast durch die Wisserland-Touristik inklusive. – Wanderführer Matthias Weber begrüßte morgens am RegioBahnhof Wissen, auch Wanderbahnhof im Rheinland-Pfalz-Takt, 40 motivierte Wanderer aus der ganzen Region. Mit einer Anstecknadel „10 Jahre Westerwaldsteig“ bestückt wanderte die Gruppe auf dem Zuweg zum Westerwaldsteig (Wissen-Kroppacher Schweiz) zunächst bis zur „Schönen Aussicht“ bei Brunken. Dabei passierte man den Wissener Stadtwald Köttingsbach, den aussichtsreichen Steimel und den Stadtteil Köttingerhöhe mit den Ortslagen Ende, Glatteneichen und Forsthaus Nisterberg. Danach galt es eine „harte Nuss“ zu knacken: den steilen und schweißtreibenden Aufstieg von der Pionierbrücke im idyllischen Nistertal hinauf zum Aussichtspunkt „Schöne Aussicht“. Dort gab es eine willkommene Rast mit kühlen Getränken, Westerwaldsteig-Brot und heimischen Käse- und Wurst-Spezialitäten (Käse vom Hof Wäschenbach, Wildwurst aus der Hatzfeldt‘schen Wildkammer). Für die Vorbereitung der Rast ging ein „dickes“ Dankeschön der Wanderer an Ulrike Corten und Jochen Stentenbach von der Wisserland-Touristik e. V. (Tourist-Information im Wissener RegioBahnhof).

Frisch gestärkt wanderte die Gruppe weiter an Brunken vorbei wieder hinab ins Nistertal bei Helmeroth. Über die bekannte Seilhängebrücke bei der Helmerother Mühle ging es zum Hauptweg, also dem „Geburtstagskind“ Westerwaldsteig, hinauf zu den interessanten Sonnenuhren, und anschließend durch das Seelbachtal und die Ortschaft Racksen nach Marienthal. Bekannt durch das ehemalige Franziskanerkloster, hat der kleine Ort aktuell kulinarisch wieder einiges zu bieten, so auch der Endpunkt der Wanderung: die Einkehr im Heinzelmännchen Hofcafé. Wer wollte, konnte sich anschließend noch auf dem Marienthaler Kräuterfestival umschauen. Die Rückfahrt mit der Bahn nach Wissen vom Haltepunkt bei Marienthal gestaltete sich ebenfalls unproblematisch.

Die Wisserland-Touristik nahm die gelungene Wanderung zum Anlass zukünftig in gewissen Zeitabständen weitere geführte Wanderungen anzubieten. Infos erfolgen frühzeitig durch die Tourist-Information in Wissen. (jost) Foto: Wisserland-Touristik e. V.