Drei neue Gesichter im Kreise der hauptamtlichen Bürgermeister

Veröffentlicht am 11. Juni 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN – Drei neue Gesichter im Kreise der hauptamtlichen Bürgermeister – Dietmar Henrich, Fred Jüngerich und Maik Köhler nehmen an Dienstbesprechungen im Kreishaus teil – An den Dienstbesprechungen von Landrat Michael Lieber mit den hauptamtlichen Bürgermeistern im Kreisgebiet nehmen nun drei „neue Gesichter“ teil. Dietmar Henrich, Fred Jüngerich und Maik Köhler gehören der Runde kraft Ihrer Ämter als Bürgermeister von Hamm, Altenkirchen und Kirchen an.

Sie hatten Landrat Michael Lieber vor geraumer Zeit schon einzeln Antrittsbesuche in der Kreisverwaltung abgestattet. Dabei bot sich die Gelegenheit, im Gespräch über lokale Themen und Anliegen sowie die Kommunalpolitik im Generellen zu sprechen.

Lieber kennt die drei Neuen bereits aus vorherigen Tätigkeiten: Jüngerich war in guter Nachbarschaft als Büroleiter im Altenkirchener Rathaus tätig, Henrich arbeitete vor seiner Bürgermeisterwahl als Fachbereichsleiter Ordnung, Soziales, Wirtschaftsförderung und Strukturentwicklung im Rathaus Hamm und Kreistagsmitglied Maik Köhler nahm an diversen Sitzungsterminen im Kreishaus teil.

Im Kreise der „Hauptamtlichen“ können sich die drei Bürgermeister nun fortan mit Themen oder Fragestellungen einbringen, die die Verbandsgemeinden betreffen oder Abstimmungs- und Erörterungsprozesse anstoßen.

Landrat Michael Lieber sowie die anderen Bürgermeister-Kollegen wünschten Henrich, Jüngerich und Köhler viel Erfolg für ihre verantwortungsvolle und herausfordernde Tätigkeit und signalisierten ihre Unterstützung innerhalb der kommunalen Familie.

 

Foto: (v.l.): Dietmar Henrich (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hamm), Landrat Michael Lieber, Fred Jüngerich (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenkirchen) und Maik Köhler (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchen).