Frank Schön hat „Bioabfalltonne des Monats“

Veröffentlicht am 7. Juni 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN/GEBHARDSHAIN – Abfallwirtschaftsbetrieb lobt „Bioabfalltonne des Monats“ aus – Eine gute Qualität der im Landkreis eingesammelten Bioabfälle ist dem Abfallwirtschaftsbetrieb ein ständiges Anliegen, nicht zuletzt auch bedingt durch verschärfte Regelungen durch den Gesetzgeber.

Aktionen wie das BiogutRADAR und permanente Kontrollen der Bioabfalltonnen über den sogenannten Drittbeauftragten, das Abfuhrunternehmen REMONDIS Mittelrhein, mit konsequenter Anwendung der „gelben und roten Karte“ sind bewährte Hilfsmittel, um das hochgesteckte Qualitätsniveau zu halten oder sogar weiterhin zu steigern.

Das Sortierverhalten der meisten Bürger/innen im Landkreis ist erfreulicherweise völlig korrekt. Um dies zu unterstützen hat der Abfallwirtschaftsbetrieb festgelegt, ab dem Monat Juni nach dem Zufallsprinzip eine oder bei Bedarf mehrere Bioabfalltonnen zu inspizieren und den Nutzern mit einer augenscheinlich perfekt befüllten Bioabfalltonne eine Auszeichnung zukommen zu lassen. Diese besteht aus einer Urkunde, einer bepflanzten Minibioabfalltonne sowie einer Zuwendung in Höhe von 100 Euro. Der Empfänger muss sich lediglich mit einer Veröffentlichung in der regionalen Presse einverstanden erklären.

AWB-Werkleiter Werner Schumacher freut sich sehr, dass der Erste Kreisbeigeordnete und Initiator der Aktion „Bioabfalltonne des Monats“, Konrad Schwan, die erste Auszeichnung persönlich vornahm. Frank Schön aus Gebhardshain freute sich über Urkunde und Geldbetrag. Bis zum Jahresende wird monatlich über die Aktion berichtet. Foto: AWB