„Gelbe Villa“ ist „Demografiegestalter 2018“

Veröffentlicht am 7. Juni 2018 von wwa

KIRCHEN – „Gelbe Villa“ ist „Demografiegestalter 2018“ – „Wieder einmal wird deutlich, welch auch sozial wertvolle generationsübergreifende Arbeit die Mehrgenerationenhäuser, und hier meine ich jetzt aus meinem Wahlkreis einmal mehr das MGH/Haus der Familie Gelbe Villa in Kirchen, speziell für Randgruppen unserer Gesellschaft leisten“, sagte der CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel im Bundesfamilienministerium. Dort wurde einer Abordnung der Gelben Villa von Bundesfamilienministerin Giffey im Bereich „Integration“ für die Interkulturelle Fahrradwerkstatt in Betzdorf der Preis „Demografiegestalter 2018“ überreicht. Durch dieses Caritas-Projekt finden ausgediente Fahrräder neue Verwendung. Um die alten Drahtesel wieder fit und fahrtauglich zu machen, schrauben Menschen aus Deutschland, Syrien, Afghanistan und vielen anderen Ländern jeden Freitag Hand in Hand. Neben „Menschen mobil machen“, „gemeinsam reparieren“ und „Anlaufstelle für kleine Fahrradreparaturen“ geht es gleichfalls um Vermittlung des Themas „Verkehrssicherheit“. „Ganz nebenbei wurde mit der Fahrradwerkstatt eine kleine Oase geschaffen, in der Herkunft und Religion keine Rolle spielen, sondern das gemeinsame Schaffen im Vordergrund steht“, heißt es. Dadurch können sich bedürftige Menschen für kleines Geld Fahrräder kaufen, die in verkehrssicherer Ausstattung abgegeben werden. Auch mit Hinweisen zur Haftpflichtversicherung, Infos vom ADAC und den wichtigsten Verkehrsregeln in entsprechenden Landessprachen wird die Klientel versorgt. „Dabei ist besonders das ehrenamtliche Wirken des aus unterschiedlichen Ländern rekrutierten Teams der Fahrradwerkstatt zu erwähnen“, merkte Erwin Rüddel an.

Foto: (v.l.) Abdul Mosawar Shabazi (Afghanistan), Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel, Dipl.-Sozialarbeiterin Stefanie Breiderhoff, Omran Murad (Syrien), Flüchtlingshelferin Luise Kölzer, Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey, Flüchtlingshelferin Kerstin Seifner und Flüchtlingshelfer Jens Heißner.