Lokale Aktionsgruppe Westerwald-Sieg beschließt Förderung für Baumstamm-Mikado und Zukunftsressource Jugend

Veröffentlicht am 6. Juni 2018 von wwa

ALTENKIRCHEN – Lokale Aktionsgruppe Westerwald-Sieg beschließt Förderung für Baumstamm-Mikado und Zukunftsressource Jugend – Förderaufruf für Ehrenamtsprojekte mit 12.000 Euro und für LEADER-Projekte mit 420.000 Euro gestartet. – Auch wenn es die erste Sitzung des Entscheidungsgremiums war, die Mitglieder dieses Gremiums sind Profis, wenn es um den LEADER-Prozess in der Region Westerwald-Sieg geht. Auf der Tagesordnung stand das Projekt „Baumstamm-Mikado“ von der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen und das Vorhaben „Zukunftsressource Jugend & Co.“ Des Vereins neue arbeit e.V.. Auch für zukünftige Projekte wurden in der Sitzung wichtige Weichen gestellt, neue Förderaufrufe für LEADER Projekte und Ehrenamtsprojekte wurden beschlossen.

Darüber, was unter einem Baumstamm-Mikado zu verstehen ist, informierte Werner Christian Jung von der Evangelischen Kirchengemeinde Altenkirchen die Mitglieder des Entscheidungsgremiums. Die Evangelische Kirchengemeinde plant, den interkulturellen Garten und die Kindertagesstätte „Arche“ aufzuwerten. Denn was dort bisher noch fehlt, ist eine interessante Spielmöglichkeit im Außenbereich. Genau da kommt das Baumstamm-Mikado ins Spiel: Ein aus Robinienholz angefertigter Bewegungsparcours an dem sich Kinder mit klettern und balancieren erproben können. Das Gremium sprach sich einstimmig für eine Förderung des Vorhabens aus und hat rund 8.500 Euro aus dem Topf der LEADER-Region Westerwald-Sieg für die Umsetzung bereitgestellt.

Stefanie Schneider vom Verein neue arbeit e.V. informierte über das Vorhaben „Zukunftsressource Jugend“. Ziel des Projekts ist es, intensive Begleitungsangebote für Berufsausbildungen zu schaffen. Das Angebot richtet sich an (junge) Menschen, die sich bisher schwer taten den eigenen Weg in Sachen Ausbildung zu finden und soll dazu beitragen, Biografien zu verstetigen. Das Vorhaben hat eine Laufzeit bis Mitte 2022 und soll Auszubildenden mit besonderen Herausforderungen die Chance auf eine abgeschlossene Berufsausbildung geben. Das Gremium beschloss einstimmig die Förderung des Vorhabens und die neue arbeit e.V. kann sich nun auf Fördermittel in Höhe von rund 81.200 Euro freuen.

Bei LEADER gilt, dass nach dem Auswahltermin vor dem Auswahltermin ist. In der Sitzung wurde deshalb gleich der nächste Förderaufruf für bürgerschaftlichen Ehrenamtsprojekte und für LEADER-Projekte beschlossen.

Wer sich ehrenamtlich engagiert und eine gute Projektidee hat, der kann sich an das Regionalmanagement unter Telefon 0 26 81/ 81- 21 82 wenden, denn für die Förderung bürgerschaftlicher Ehrenamtsprojekte aus den Bereichen „Projekte für und mit Kindern und Jugendlichen“, „Ehrenamt auf dem Dorf“ oder „Projekte für und mit Senioren“ stellt die LEADER-Region in diesem Jahr noch Mittel in Höhe von rund 12.000 Euro zur Verfügung. Die Besonderheit an der Förderung ist, dass jedes Projekt einen Zuschuss von bis zu 2.000 Euro erhalten kann. Projekte können bis zum 15. Juli eingereicht werden und müssen bis zum 31. Oktober abgeschlossen sein.

Für größere Vorhaben stellt die LEADER-Region im zweiten Förderaufruf 2018 insgesamt rund 420.000 Euro zur Verfügung. Projektideen können bis zum 30. Juli eingereicht werden. Bei Rückfragen steht auch hier das Regionalmanagement gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum LEADER-Prozess und zur Förderung von Projekten gibt es auf der Homepage der LAG Westerwald-Sieg unter www.leader-westerwald-sieg.de.