Mandy Masuch wird bei den Grönner Schützen Königin 2018/19

Veröffentlicht am 3. Juni 2018 von wwa

MARENBACH – Ehepaar duelliert sich auf Marenbacher Schießstand – Ehefrau Mandy stellt Ehemann Boris in die zweite Reihe – Sie waren bereits im Vorjahr schon zum Königsschießen angetreten, Melissa und Boris Masuch. Damals machte ihnen Rene Liebegott den Titel streitig. Nach dem Schießen auf die Preise, die Trophäen des Königsvogels meldete sich nur das Ehepaar als potentielle Anwärter auf den Königstitel. Pünktlich um 14:00 Uhr fielen durch König Rene, Kaiser Ralf und Schützenmeister die ersten Schüsse auf den hölzernen Aar der in den Nationalfarben am Zapfen prangte. Nach dem der stellvertretende Schützenmeister Michael Gansauer die Schießordnung verlesen hatte, versammelten sich die Teilnehmer auf das Preisschießen vor dem Vogel. Die Preis holten sich anschließend nach zweieinhalbstündigem Schießen: Krone: Jaqueline Hassel mit dem 67. Schuss; Reichsapfel: Udo Walterschen mit dem 110. Schuss; Zepter: Ralf Gerhards mit dem 144. Schuss; rechte Schwinge: Kurt-Werner Schneider mit dem 186. Schuss; linke Schwinge: Florian Ackermann  mit dem 251. Schuss; Stoß: Ralf Gerhards mit dem 311. Schuss und den Kopf: Wolfgang Noll mit dem 377. Schuss.

Dem Aufruf, sich als Königsanwärter zu melden folgten Mandy und Boris Masuch. Der Kampf um die Königswürde wurde ein Familienduell. Nach dem 45 Treffer viel die erste Hälfte des Rumpfes. Jetzt wurde es spannend, jeder Schuss konnte die Entscheidung bringen. Mit dem 66. Schuss landete Mandy den Königstreffer und wird damit neue Königin des Schützenvereins „Im Grunde“ Marenbach. (wwa) Fotos: Rode/Wachow