HSV Helmenzen gewinnt „Mani-Cup“ des FHC Wölmersen

Veröffentlicht am 2. Juni 2018 von wwa

WÖLMERSEN – HSV Helmenzen gewinnt „Mani-Cup“ des FHC Wölmersen – Im spannenden Endspiel besiegte der HSV Helmenzen den 1. FC Faxxe mit 4:2. Hatten die Fußballer an den beiden Vorrundentagen streckenweise mehr mit der Hitze zu kämpfen als mit der gegnerischen Mannschaft, so mussten sie am Freitag bei allen Begegnungen zu sehen dass sie ständig in Bewegung blieben um nicht die Kälte und den unangenehmen Wind zu spüren. Vom Regen bekamen nur die beiden Mannschaften des Einlagespieles mit, danach blieb es trocken aber unangenehm feucht kühl. Das Freitagsgeschehen startete mit einem Einlagenspiel der Alte Herren des SSV Weyerbusch und einer Mannschaft vom Neues Leben Wölmersen. Die Begegnung endete mit einem 1:1 Unentschieden und wurde geleitet von Dieter Gerlach und Benjamin Fischer. Im Spiel um den dritten Platz des Hobbymannschaftenturnier des FHC Wölmersen siegte die FSG Hasselbach-Werkhausen mit 3:0 gegen den FFC Hilgenroth. Schiedsrichter dieser Begegnung war Dieter Gerlach. Das Endspiel gestaltete sich äußerst spannend. Gespielt wurden zweimal 15 Minuten. Nach der ersten Halbzeit führte der HSV Helmenzen mit 2:0. Faxxe drehte nach der Pause noch einmal mit viel Druck auf und erzielte schnell den Ausgleich zum 2:2. In den verbleibenden zehn Minuten folgte ein ausgeglichener Schlagabtausch bei dem allerdings die Helmenzer letztlich mit zwei Toren den zählbaren Erfolg auf ihrer Seite hatten. Vor Beginn des Spieles liefen die beiden Mannschaften unter der Führung von Schiedsrichter Benjamin Fischer und zwei wölmerser Jungen, die den Pokal trugen, in das Stadion „Am Wald“ ein. Unmittelbar nach Spielende überreichte Vorsitzender Karl Huget dem „Mani-Cup“ Gewinner den Wanderpokal. Der HSV Helmenzen löste damit den Vorjahressieger FSG Hasselbach-Werkhausen ab. Sie hatten im Endspiel ebenfalls über den 1. FC Faxxe gesiegt. (wwa) Fotos: Wachow