Krönung der Schützenkönigin beim Schützenverein „Adler“ Michelbach – „Es war vor 15 Jahren“ –

Veröffentlicht am 12. Mai 2018 von wwa

MICHELBACH – Krönung der Schützenkönigin beim Schützenverein „Adler“ Michelbach – Die Michelbacher Adler Schützen werden im vierten Jahr von einer Königin regiert. Ute I. (Krämer) übernahm am Samstag das Zepter. Bis mitten in die Nacht feierten die Adler Schützen Michelbach und ihre Freunde auf dem Königsball und freuten sich mit dem neuen Königspaar Ute I. und Klaus Krämer. Die zwischenzeitlichen Regengüsse genoss man hinsichtlich der nachmittäglichen Temperaturen. Nach den musikalischen Klängen der Band „Golden Gate“ die in Michelbach wieder ihre hervorragende Qualität unter Beweis stellte, wurde bis in die Nacht getanzt.

Zuvor hatte kurz die Band Fahnengruppe, Königs- und Thronpaare mit schmissiger Marschmusik ins Festzelt zur feierlichen Krönung geleitet. Schützenmeister Günter Imhäuser hieß die Festgäste, unter ihnen  auch die aus Greifswald angereisten Schützenfreunde unter der Leitung von Siegrid Schonschadowski und Jörg Liebenow, willkommen.

Er dankte der scheidenden Schülerprinzessin Claudia Heisterkamp (Neitersen) für ihr vorbildliches Regentschaftsjahr und die gute Mitarbeit in der Jugendabteilung. Ihrem Nachfolger Schülerprinz Kevin Ring überreichte der Jugendleiter Heinz Willi Ellert, nach dem er Claudia den Erinnerungsorden überreicht hatte, die Prinzenkette.

Dem neuen Kronprinzen Nils Greis (Michelbach) sicherte man für sein Regentschaftsjahr jede Unterstützung zu und sei sich sicher dass er auch dieses Jahr mit dem gleichen Eifer absolviere wie man es von ihm gewohnt sei.

Nach der vierten Amtszeit als Kaiser der Michelbacher Adler Schützen in Folge entließ der Schützenmeister Heinz Adolf Schleiden (Neitersen) mit einem großen Dankeschön und Erinnerungsorden aus der Verpflichtung. Erhard Räder (Widderstein) sei es gelungen zu zeigen dass auch noch andere Schützen in der Lage seien gut zu treffen. Für die kommenden drei Jahre stehe Erhard Räder als Schützenkaiser den Michelbachern vor.

Monika Woelki, in die Geschichte der Adler als Monika II. und stets vergnügte und heitere Königin eingehend, habe ein tolles Regentschaftsjahr absolviert. Wo es galt die Michelbacher würdig zu vertreten war sie zugegen. In ihrem Umfeld sei immer die „Freundlichkeit“ erste Pflicht gewesen. Ein Aushängeschild wie man es sich nicht besser habe wünschen können. Assistiert von Ellert nahm Imhäuser die Insignien entgegen und überreichte den Königsorden.

Ein ebensolch schönes Jahr wünschte der Schützenmeister ihrer Nachfolgerin Ute I. (Krämer). Sie sei nun die vierte Königin in Folge. Ihr Mann und jetziger Prinzgemahl Klaus sei 1999 der letzte männliche Thronfolger gewesen. Zum diesjährigen Königsschießen hatte sich Herbert Muth zusammen mit Ute Krämer und Christine Müller dem Wettstreit gestellt. Kronprinz Nils Greis sei es gelungen sich gegen seine beiden Mitstreiterinnen Claudia Heisterkamp und Sandra Seidl durchzusetzen, Muth hingegen habe sich der Weiblichkeit ergeben müssen. Zu spätabendlicher Stunde war es Ute Krämer (Altenkirchen) mit dem 472. Schuss gelungen dem Spiel ein Ende zu bereiten. Sicher sei man sich im Vorstand, dass die neue Königin die Michelbacher Adler würdig vertreten werde. Königkette und Krone wurden ihr feierlich überreicht und zeichnen sie nun für ein Jahr als Repräsentantin des Vereines aus.

Im großen Kreis gerahmt von den Thronpaaren eröffnete das Königspaar nach nicht enden wollendem Walzerklang den Ballabend. Erste Gratulanten am Michelbacher Thron war an diesem Abend das Greifswalder Königspaar Hanno I. und Sigrid sowie Kaiser Jörg II. und Schützenmeisterin Sigrid Schonschadowski. – wwa – Fotos: Wachow