Gemeinsames Konzert der Eitorfer Chöre

Veröffentlicht am 12. Mai 2018 von wwa

EITORF – Gemeinsames Konzert der Eitorfer Chöre – Unter dem Motto „Wir machen Musik“ traten die Frauen und Männer des nun entstehenden Eitorfer Gesangvereins von 1873 e.V. erstmalig in einem gemeinsamen Konzert auf, und boten dabei ein buntes und abwechslungsreiches musikalische Portfolio an. Das Theater am Park, das vorzüglich illuminiert und dekoriert wurde, war ausverkauft und in der Luft lag sowohl bei den Gästen als auch in der Sängerfamilie ein Hauch von Neuanfang und begeisternder Erwartung. Denn zum ersten Mal sangen beide Chorabteilungen ein gesamtes Konzert gemeinsam. Musikdirektor FDB Rolf Pohle hatte gemeinsam mit dem Vorstand und dem Musikausschuss sich zum Neubeginn einiges einfallen lassen, so dass das altersgemischte Publikum auf seine Kosten kam. Im Wechsel zwischen Chor, Betram Voll und seiner Combo und Conférencier Winfried Quotbach gelang dieser musikalische Neuanfang. So verabschiedete man sich vom klassischen Liedgut des Männerchores und wechselte in Genre von Gospel, Jazz und „kölschen Tön“. Die Solisten Josef Senft (Bel ami), Wolfgang Stüber (O Herr welche ein Morgen) sowie ein Damenquintett (Let the sunshine) mit Solist Sven Klare, der eine ganze Reihe englischer Stücke zum Besten brachte, nahmen das Publikum mit auf die phonetische Reise. Eine Fülle von Zugaben wie „Du bis die Stadt“, zu dem Freddy the Piper mit seinem Dudelsack engagiert wurde, und „Wenn am Himmel die Stääne danze“ (Solist Matthias Ennenbach) zu dessen Lied im gedimmten Saal Knicklichter verteilt wurden, rundeten einen gelungen und harmonisch-musikalischen Abend ab.