Tom Kalender fährt in Wackersdorf in die Top Fünf

Veröffentlicht am 1. Mai 2018 von wwa

HAMM/WACKERSDORF – – Der Rookie steigert sich beim ADAC Kart Masters kontinuierlich – Das ADAC Kart Masters war zu Gast in Wackersdorf. Auf Deutschlands modernster Strecke, dem Prokart Raceland, fand das zweite Rennen nach dem Saisonauftakt in Ampfing statt. Bei hervorragendem Wetter gaben sich insgesamt 167 Fahrer in den sechs Klassen die Ehre. Tom Kalender ging bei den Bambini an den Start. Der Rookie legte eine tolle Performance hin und bewies Nervenstärke.

Nach seinem gelungenen Auftakt im ADAC Kart Masters im Ampfing reiste Tom hochmotiviert zum zweiten Lauf nach Wackersdorf. Im Anschluss an die Tests am Freitag und am Samstag zeigte sich der Fahrer aus Hamm/Sieg jedoch nicht wirklich zufrieden mit seinem Ergebnis auf der 1.190 Meter langen Strecke. Das Zeittraining beendete er mit Platz zehn. „Irgendwie kam ich nicht so richtig in meinen Rhythmus, da fehlte mir ein bisschen was“, so der Zehnjährige.

Als hätte er einen Schalter umgelegt lief es in den Heats wirklich hervorragend für Tom. Im ersten Vorlauf fuhr er von Platz zehn auf Platz drei vor. Er überzeugte außerdem mit der schnellsten Rennrunde. Den zweiten Vorlauf beendete der Neunjährige ebenfalls auf Rang drei. Somit lag er auf selbiger Position im Zwischenklassement.

In den beiden Rennen hieß es für den Förderpiloten des ADAC Mittelrhein Konzentration bewahren. Zum einem aufgrund der Hitze, zum anderen ging es über die elf Runden bei den Bambini wirklich drunter und drüber. Teilweise hatte Tom sogar das Rennen angeführt, dann ging’s wieder zurück, war er Siebter, kurz später wieder vierter. Über die elf Runden haben die Fahrer durchweg ihre Positionen getauscht. Letztlich ist der Rookie dann als dritter und vierter ins Ziel gekommen. Damit landete er beide Male in den Top Fünf und sammelte so fleißig Meisterschaftspunkte. Aktuell bedeutet dass Platz zwei in der Meisterschaft bei den Bambini. Eine starke Vorstellung für den Rookie in der Klasse.

„Ich bin unglaublich froh über das Ergebnis und freue mich schon darauf, gemeinsam mit meinem Team von DS Kartsport beim nächsten Rennen wieder voll angreifen zu können“, so der Fahrer aus Hamm/Sieg. Weiter geht es für Tom am Pfingstwochenende (19. Und 20. Mai ) beim Westdeutschen ADAC Kart Cup im badischen Liedolsheim.